Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
„Muss mir was einfallen lassen“

Bezirksliga / Evesen „Muss mir was einfallen lassen“

Trainer Thorsten Westenberger und Manager Peter Möse saßen nach Spielschluss zusammen und beratschlagten, was zu tun ist. Denn die Lage wird langsam bedrohlich für den VfR Evesen, beim TSV Havelse II verlor und damit in der Abstiegszone verbleibt.

Voriger Artikel
SV Engern bleibt eiskalt
Nächster Artikel
„Basche“ zerschellt an SG-Beton

Bezirksliga. Die 2:3-Niederlage bei der Regionalligareserve ging allerdings nicht auf kämpferische oder spielerische Defizite, sondern vor allem auf individuelle Fehler zurück. „Das muss besser werden“, schimpfte Westenberger. „Ich muss mir etwas einfallen lassen.“

 Havelse trat mit einer völlig neuen Truppe an, hatte fünf A-Jugendliche dabei und hatte sich obendrein vom erfolglosen Trainer Ahmet Cagli getrennt. Der VfR spielte sich in der 8. Minute seine 1:0-Führung heraus. Stanislaw Gutsch legte den Ball quer für Marius Mieruch ab. In der 24. Minute aber der erste Fehler der Gäste. Arnold Weiß mit einem überflüssigen Foul, Halil Aydemir mit dem Elfmeter zum 1:1-Ausgleich.

 Mit dem 2:1 der Gäste durch Kamal Walat war kaum zu rechnen (47.). Evesen war dran, hatte Havelse im Sack. Aber statt des 3:1 für die Gäste fiel in der 61. Minute der Ausgleich. Ein Fehlpass in Mittelfeld, eine zu weit aufgerückte Abwehr, das 2:2 durch Adem Lukac. Auch beim 3:2 half der VfR mit. Tobias Werle unterschätzte einen Diagonalpass. Freie Bahn für Marek Gilke (69.).

VfR: Förster, Werle, Menze (46. Walat), Weiß (70. Günes), Paasch, Engwer, Gräber, Adsiz, Mieruch (46. Syla), Feldmann, Stanislaw Gutsch. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr