Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Trainer kennt die Probleme

WSL-Oberligist VfL Stadthagen Neuer Trainer kennt die Probleme

Der WSL-Oberligist VfL Stadthagen geht mit einem neuen Trainer in die neue Saison: Frank Huchzermeier hat das Amt von Heiko Wilkening übernommen und ist bereits in die Vorbereitung gestartet.

Voriger Artikel
Lisa Ludorf springt zum Titel
Nächster Artikel
Laufserie in Ohndorf

VfL-Spartenleiter Jens Aspelmeier (links) und der neue Trainer Frank Huchzermeier freuen sich auf die Saison.

Quelle: uk

Handball. Der Abstiegskampf der zurückliegenden Spielzeiten soll endgültig der Vergangenheit angehören. „Wir trainieren durch, laufen zweimal die Woche und haben im technisch-taktischen Bereich schon einiges entwickelt“, freut sich VfL-Spartenleiter Jens Aspelmeier.

 Auch der neue Coach möchte das Thema Abstiegskampf zu den Akten legen. Huchzermeier peilt die obere Tabellenhälfte an: „Ich rechne mit 28 Punkten, das scheint machbar.“ In der abgelaufenen Serie holten die Kreisstädter 19 Zähler und mussten entsprechend lange um den Verbleib in der WSL-Oberliga zittern. „Ich habe die Problematiken erkannt. Uns ist zu oft die Puste ausgegangen“, weiß der 39-Jährige, der selbst lange Jahre höherklassig in Nordrhein-Westfalen und im Raum Osnabrück gespielt hat und von mehreren Kreuzbandrissen gestoppt wurde. Auch als Trainer hat Huchzermeier bereits Erfahrungen gesammelt. „Den Jungs fehlt die typische westfälische Härte und Kampfkraft“, sagt der Trainer, der seinen Lebensmittelpunkt nach Stadthagen verlegt hat.

 Hochkarätige Neuzugänge wird es beim VfL vorerst nicht geben. Dafür sei es bei der Amtsübernahme zu spät gewesen, so der Coach. „Aber wir haben beim VfL junge und talentierte Spieler“, blickt Huchzermeier optimistisch in die Zukunft. uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr