Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nico Gutzeit ist Held der Woche

Fußball Nico Gutzeit ist Held der Woche

Der Held der vergangenen Woche ist Nico Gutzeit vom SV Sachsenhagen geworden, der im Internet-Fußballportal sn-sportbuzzer.de 38 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich vereinigte. Zweiter wurde Björn Schütte (SC Auetal, 36 Prozent) vor Lars Anke von TSV Exten (21 Prozent) und Steffen Dreier vom TSV Hagenburg.

Voriger Artikel
TuS verliert in letzter Minute
Nächster Artikel
Juchna spielt hart und platziert

Nico Gutzeit

Quelle: pr.

Fußball. Nico Gutzeit wurde in der Jugend beim VfL Bückeburg ausgebildet und ist vor der Saison vom Bezirksligisten SV Nienstädt 09 zu seinem Heimatverein SV Sachsenhagen gewechselt. Der Stürmer gilt als eines der größten Talente im Schaumburger Fußball. Der Rückschritt in die Kreisliga hatte für den Bankkaufmann allerdings rein berufliche Gründe. „Ich arbeite bei der Sparkasse in Hannover und konnte deshalb dienstags und donnerstags nicht trainieren“, sagt Gutzeit, der in Sachsenhagen direkt am Sportplatz wohnt und so wenigstens noch auf ein paar Trainingsminuten kommt. „Außerdem kenne ich hier alle. Das sind die Jungs, mit denen ich auch privat unterwegs bin“, erklärt der 23-Jährige.

 Der Fußball in der Kreisliga sei anders, so der Angreifer. In der Bezirksliga werde mehr auf fußballerische Aspekte geachtet, weiß Gutzeit: „Das ist eine Umstellung, ich muss mich erst dran gewöhnen. Im Kreisoberhaus stehe er auch mehr unter Beobachtung. „Wenn wir mit Sachsenhagen irgendwo spielen, wird schon über mich geredet. Das merkt man, auch die gegnerischen Verteidiger sind aufmerksamer“, hat Gutzeit festgestellt. Mit dem SVS läuft es sehr gut, „es macht Spaß“, sagt der Fan des FC Bayern. „Ich hoffe, dass wir um den dritten Platz mitspielen werden. Vielleicht können wir noch den Tabellenzweiten ärgern. Für mehr wird es nicht reichen, der erste Platz scheint an den SC Auetal vergeben. Außerdem ist unsere junge Mannschaft in der Defensive noch zu unerfahren. Aber im Angriff sind wir sicherlich eine der bestbesetzten Mannschaften im Kreis“, analysiert Gutzeit.

 Es sei aber nicht ausgeschlossen, dass sein Blick auch noch mal in höhere Klassen geht: „Vielleicht ändert sich noch mal was. Ich bin ja noch jung.“ Derzeit müssen sich die Verteidiger in der Kreisliga keine Sorgen machen, denn Gutzeit ist verletzt: „Ich befürchte, es ist ein Muskelfaserriss.“ uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr