Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Niedersachsenmeister

Jugendhandball Niedersachsenmeister

Die C-Junioren der HSG Schaumburg Nord haben die Niedersachsenmeisterschaft gewonnen. Das Turnier um die Meisterschaft wurde von der TSV Burgdorf ausgerichtet.

Voriger Artikel
Auftakterfolg für HSG-Nachwuchs
Nächster Artikel
„Katastrophaler Auftritt“

Die C-Junioren der HSG Schaumburg Nord feiern die Niedersachsenmeisterschaft.

Quelle: hga

Jugendhandball. Den Grundstein für die Überraschung legte die Mannschaft von Coach Sebastian Stoyke schon im ersten von fünf Spielen. Es kam zum Treffen des Oberliga-Meisters aus Burgdorf gegen die HSG, als Tabellenzweiter nur zweimal von Burgdorf geschlagen. Das Spiel verlief nervenaufreibend für alle Beteiligten, beim Schlusspfiff leuchtete der 16:15-Sieg auf der Anzeigetafel. Eine gelungene Revanche, dazu kam das Schaffen einer perfekten Ausgangslage für die kommenden Spiele. Als zweiter Gegner wartete mit der HSG Barnstorf/Diepholz der Meister der zweiten Oberliga-Staffel. Die HSG Nord setzte sich mit 23:18 durch, dann wartete im letzten Spiel des ersten Turniertages mit der HSG Lachte-Lutter eine weitere richtige Herausforderung. Mit nachlassender Kraft stemmte sich die HSG Nord gegen die Bemühungen des Gegners, setzte sich knapp aber verdient mit 20:19 durch.

Am Sonntagmorgen musste die HSG wegen Verletzung und Konfirmationsterminen auf drei Spieler verzichten. Gegen den körperlich starken VfL Fredenbeck ließ in Hälfte zwei die Konzentration nach, die Fehler häuften sich und brachten in der Summe mit dem 11:12 die erste Niederlage. Jetzt musste im letzten Spiel der Meisterschaften gegen die JSG Wilhelmshaven ein Sieg her, um durch den besseren direkten Vergleich mit Burgdorf die Meisterschaft zu holen. Hoch motiviert nutzte die HSG ihre Chancen, führte zur Pause bereits 9:3, gewann schließlich mit 18:6 das Spiel und die niedersächsische Meisterschaft.

„Es war eine überragende Zusammenarbeit im Trainerteam, die es uns ermöglicht hat, sich optimal auf jeden Gegner vorzubereiten“, erklärte Stoyke. Im Anschluss an die Siegerehrung feierten Mannschaft, Trainer und Eltern den Erfolg überschwänglich.

Die HSG spielte mit: Ralf Könecke, Marc Ahrens, Marcel Röbbel, Torben Schmidt, Jona Hinze, Paul Behrens, Niklas Meyer, Paris Plattner, Lars Reinhold, Benjamin Engelking, Marvin Wehrmann, Philipp-Noah Ritz, Daniel Bruns, Niklas Knüttel, Hannes Stiller. Trainer: Sebastian Stoyke, Guido Deseniß (Cotrainer), Dominik Rasche (Torwarttrainer), Hendrik Stiller (Betreuer). hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr