Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nils Chluba neuer Tenniskönig

Tennis Nils Chluba neuer Tenniskönig

Nach rund neunwöchiger Dauer sind die Endspiele der diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Bückeburger TV WRB ausgetragen worden.

Voriger Artikel
Neue Schwarzgurte
Nächster Artikel
Der unbedingte Wille fehlt
Quelle: dpa

Tennis. Die 82 Matches in neun Konkurrenzen zeugten von einer hohen Mitgliedermotivation. Neuer Tenniskönig ist Nils Chluba, der sich vier Titel sicherte.

 Chluba ging in der Königsdisziplin bei den Herren als Top-Favorit ins Rennen. Nach seiner Finalniederlage aus dem Vorjahr gegen Steffen Hering machte es Chluba in dieser Saison besser und bezwang den sechsmaligen Titelträger Peter Mai nach Abwehr von Satzbällen mit 7:5 und 6:2. Seinen zweiten Titel holte sich Chluba bei den Herren 30. In einer Neuauflage des Endspiels siegte er gegen Markus Schäfer mit 6:4 und 6:2. Schäfer konnte im Finale nicht an seine vorherigen starken Auftritte anknüpfen und wartet somit weiter auf seinen ersten Titel. Für Chluba war es in dieser Konkurrenz der dritte Titel in Folge.

 Die Siege Nummer drei und vier holte sich Chluba im Herren-Doppel mit Michael Kriehn gegen André Munkelt und Markus Schäfer mit 6:3 7:5 sowie im Mixed mit Vera Pawelzik gegen Peter Mai und Christina Bagats mit 3:6, 7:6 und 10:4.

 Über den sechsten Einzeltitel freute sich Britta Bolte bei den Damen. Durch einen knappen 6:4, 6:7 und 7:6-Sieg gegen Katharina Koch gelang Bolte zudem der Einzug in die Top-Drei der ewigen Bestenliste des Vereins, für die bei den Damen sechs Einzeltitel nötig sind. Angeführt wird diese Liste mit neun Titeln von Dagmar Hohmann.

 Während das Damen-Doppel in diesem Jahr von Katharina Koch und Christina Bagats gewonnen werden konnte, sicherten sich bei den Herren 60 das Doppel Peter Biskup und Wolfgang Schäfer den Titel. Im Herren 60 Einzel zeigte Seriensieger Wolfgang Mai wieder einmal seinen Gegnern die Grenzen auf. Ebenso gelang Sascha Biskup bei den Herren 40 nach 2010, 2012 und 2013 auch 2014 der Titelgewinn in seiner Konkurrenz.

 Die Turnierleitung um Sportwart Bernd Milost und Pressesprecher Nils Schröder zeigte sich mit dem Ablauf des Turniers und den fairen Spielen zufrieden und freut sich bereits auf den Turnierableger 2015. Alle Ergebnisse finden Interessierte unter: www.wrb-bueckeburg.de. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr