Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Oben am Ball bleiben

Fünfter Platz will verteidigt werden Oben am Ball bleiben

Im Auswärtsspiel beim Tabellensechsten VfL Hameln will Oberligist HSG Schaumburg Nord seinen fünften Platz verteidigen. Zunächst einmal geht es um Rehabilitation, die 23:33-Derbypleite gegen den MTV Großenheidorn wirkt nach.

Voriger Artikel
Ab ins Universum
Nächster Artikel
Führung vorlegen, Druck aufbauen

Handball. „So ein Spiel dürfen wir uns nicht noch einmal erlauben“, erklärt HSG-Coach Jörg Hasselbring. Seine Mannschaft ließ die nötige Einstellung vermissen, der Ausfall von Julian Frädermann wurde nicht kompensiert. Es fehlte vor allem an der mannschaftlichen Geschlossenheit. In der Rattenfängerstadt muss zuallererst eine andere Einstellung her. „Wenn wir oben am Ball bleiben wollen, müssen wir anders auftreten“, sagt Hasselbring.

 Hameln hat sich nach drei Pleiten in Folge mit einem Heimsieg über die TG Münden zurückgemeldet. Beide Teams müssen auf einen Torhüter verzichten. Bei Hameln wird Frank Rosenthal nicht dabei sein, die HSG geht ohne den verletzten Timo Wilke ins Spiel. Die HSG setzt einen Fanbus ein, Abfahrt: 16.30 Uhr Riepen, 16.35 Uhr Ohndorf, 16.45 Uhr Waltringhausen. Anmeldungen sind bei Familie Kühnert unter Telefon (0 57 23) 69 03 möglich.

 Anwurf: Sa., 19.15 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr