Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Paukenschlag

Sieg gegen Spitzenreiter Paukenschlag

Die Stadthäger Damen haben in der Verbandsklasse für einen Paukenschlag gesorgt und den Spitzenreiter HTV Hannover II mit 4:2 geschlagen.

Voriger Artikel
Dritter Sieg in Folge
Nächster Artikel
Ruhige Hand und sicheres Auge

Die Stadthägerin Cheyenne Gretkiewicz holt mit einem Zweisatzsieg einen Punkt für Grün-Weiß.

Quelle: ph

Tennis. Verbandsliga Damen: Bückeburger TV WRB – RW Barsinghausen II 4:2.

 Das war ein wichtiger Sieg für die sieglosen Gastgeberinnen. Da es in dieser Staffel nur einen Absteiger gibt, dürfte der Klassenerhalt so gut wie sicher sein, zumal noch das Heimspiel gegen Schlusslicht TV Hessisch Oldendorf auf dem Programm steht.

 Die Ergebnisse: Britta Bolte 6:1/6:3, Christina Bagats 1:6/ 0:6, Katharina Koch 6:4/6:2, Kathrin Pohl 6:0/2:6/11:9. Bagats/Koch 6:3/1:6/4:10, Bolte/Pohl 6:4/6:1. Verbandsklasse Damen: GW Stadthagen – HTV Hannover II 4:2.

 Der Spitzenreiter aus Hannover war ziemlich überrascht, denn nach den Einzeln hatten die Gastgeberinnen das Spiel bereits mit 4:0 für sich entschieden. Dass dann – zum dritten Mal – wieder beide Doppel verloren gingen, war lediglich ein kleiner Wehrmutstropfen. Allerdings könnte die Doppelschwäche dazu führen, dass der durchaus mögliche Aufstieg am Ende knapp verpasst wird.

 Die Ergebnisse: Juliana Terejkovskaia 7:5/3:6/10:8, Cheyenne Gretkiewicz 7:6/6:2, Paula-Marie Brandes 6:0/6:1, Laura Fitzner 7:5/6:3. Scholz/Brandes 2:6/4:6, Gretkiewicz/Fitzner 1:6/0:6. Verbandsklasse Herren: Bückeburger TV II – SG Rodenberg 3:3.

 Der Tabellenzweite aus Bückeburg ging als Favorit in die Begegnung und sah nach den Einzeln und einer 3:1-Führung wie der sichere Sieger aus. Doch Rodenberg riss mit zwei überzeugenden Siegen im Doppel das Ruder noch herum und rettete somit einen Punkt.

 Die Ergebnisse: Peter Mai – Arndt Krage 6:3/6:1, Phil Jähnsch-Müller – Thorben Menzel 6:4/6:0, Adrian Wolter – Olaf Menzel 6:3/6:0, Sascha Biskup – Marco Wilhelms 6:2/ 5:7/8:10. Mai/Jänsch-Müller – Krage/Th. Menzel 0:6/2:6, Wolter/Thomas – O. Menzel/Wilhelms 3:6/1:6. Bezirksklasse Herren: SG Rodenberg II – RW Barsinghausen III 4:2.

 Nach den Einzeln war mit dem 2:2-Zwischenstand alles offen. Doch dann sicherten sich die Gastgeber mit zwei glatten Zweisatzsiegen im Doppel zwei Punkte, wodurch der Klassenerhalt bereits gesichert sein sollte.

 Die Ergebnisse: Christian Weigt 6:7/3:6, Jano Fischer 7:5/6:1, Alex Martea 6:0/6:1, Maximilian Stille 6:7/4:6. Fischer/Martea 6:4/6:4, Weigt/Stille 6:3/6:0. Regionsliga Herren (Staffel 82): RW Rinteln – MTV Engelbostel-Schulenberg II 1:5.

 Im Kellerduell dieser Staffel konnte aufseiten der Gastgeber lediglich Aaron Sanal einen Ehrenpunkt gewinnen. Dadurch fiel Rinteln auf den vorletzten Tabellenplatz zurück.

 Die Ergebnisse: Maximilian Franke 5:7/2:6, Aaron Sanal 6:3/6:2, Marcel Götsch 3:6/3:6, Robin Hielscher 2:6/6:3/2:10. Franke/Hielscher 4:6/4:6, Götsch/Costea 2:6/1:6. Regionsliga Herren (Staffel 83): GW Stadthagen II – RW Rinteln II 6:0.

 Von zwei sieglosen Mannschaften waren die Gastgeber eindeutig überlegen.

 Die Ergebnisse: Robin Heimann – Aaron Kutz 6:7/ 6:1/10:6, Fabian Jelitto – Laurenz Schädel 6:1/6:0, Jan-Friedrich Mensching – Jörn Tiemann 7:5/6:4/10:3, Helmer Peereboom – Jacob Becker 6:0/6:0. Heidorn/Heimann – Kutz/Tiemann 7:6/6:1, Jelitto/Peereboom – Schädel/Becker 6:1/6:3. BW Neustadt III – Bückeburger TV WRB IV 0:6.

 Spitzenreiter Bückeburg machte kurzen Prozess und gab nur einen Satz ab. Somit wird der Aufstieg am kommenden Spieltag entschieden, wenn Bückeburg den Tabellenzweiten TV Springe empfängt.

 Die Ergebnsise: Alamar Benkel 6:1/6:0, Lukas Tielke 6:1/6:1, Cedric Brandt 6:3/5:7/13:11, Lyle Nichol 6:0/6:0. Benkel/Nichol 6:0/6.0, Tielke/Thomas 6:1/6:1.

Von Harald Nemanoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr