Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Pleite bleibt in Grenzen

GWD Minden verliert gegen Rhein-Neckar-Löwen Pleite bleibt in Grenzen

Erstligist GWD Minden hat sich beim Vizemeister Rhein-Neckar-Löwen achtbar aus der Affäre gezogen. Die Grün-Weißen hielten die im Vorfeld erwartete Niederlage beim 23:28 (12:14) in Grenzen.

Voriger Artikel
Erfolgsserie fortgesetzt
Nächster Artikel
Kampfgeist statt Schönspielerei

Handball. Dabei sah es in der 6. Minute beim 2:6 schon danach aus, als ob sich die Löwen nun aufmachten, ihr Torverhältnis deutlich zu verbessern. Doch GWD erinnerte sich an den Vorsatz, möglichst Tore zu verhindern, und begann, munter mitzuspielen. Ein Doppelschlag von Arne Niemeyer brachte sogar die 8:7-Führung. Bis zum 12:12 (25.) durch Aljoscha Schmidt hielt GWD mit, geriet zur Pause doch noch mit 12:14 in Rückstand. Beim 16:22 (45.) raffte sich GWD auf und verkürzte auf 21:23 (51.). Doch wieder reichte den Löwen ein Zwischenspurt, um den Abstiegskandidaten 21:26 in Rückstand zu bringen, mehr als Ergebniskorrektur gelang den Mindenern nicht mehr.

GWD: Schmidt 5, Schäpsmeier 7, Svitlica 3, Oneto 2, Bilbija 2, Niemeyer 2, Rambo 1, Kozlina 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr