Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Pleite im Top-Spiel

Jugendfußball Pleite im Top-Spiel

Der SC Rinteln musste in der C-Junioren-Bezirksliga die Tabellenführung durch eine Auswärtsniederlage an den bis dahin Zweiten JSG Sudweyhe/Weyhe-Lahausen abgeben.

Voriger Artikel
MTV hadert und verliert
Nächster Artikel
Ostermeier überragend – SV Obernkirchen in Torlaune
Quelle: dpa

Jugendfußball. JSG Sudweyhe/Weyhe-Lahausen – SC Rinteln 3:2 (1:2). Der SC Rinteln begann selbstbewusst, ließ den Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Max Gahr schoss die Rintelner nach zwölf Minuten 1:0 in Führung, wenig später erhöhte Ilir Qela auf 2:0 (20.). In der Folge ließ der SCR gute Möglichkeiten ungenutzt und musste kurz vor der Pause durch einen aus SCR-Sicht eher zweifelhaften Elfmeter den Anschlusstreffer hinnehmen. Auch nach dem Seitenwechsel ließ Rinteln weitere Chancen zu lässig aus und wurde mit zwei Kontertoren bestraft. „Spielerisch eine gute Leistung mit dem Manko, dass wir die klaren Tormöglichkeiten einfach liegen lassen. Die Enttäuschung war der Mannschaft deutlich anzumerken“, erklärten das Trainerteam Volker Wedemeyer und Thomas Bedey.

 Torfolge: 0:1 Max Gahr (12.), 0:2 Ilir Qela (20.), 1:2 Justin Pakleppa (FE, 35.), 2:2 Michel Ehlers (40.), 3:2 Pakleppa (55.).

JFV Süd – JSG Lüdersfeld/Lindhorst/Sachsenhagen 3:0 (2:0). Beide Mannschaften waren defensiv eingestellt. Der JFV war allerdings insgesamt engagierter und ging zur Pause 2:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel ging die JSG offensiver in das Spiel, ohne sich dabei entscheidend in Szene zu setzen. Im Gegenteil, der Gastgeber erhöhte noch auf 3:0. „Es fehlten heute einige Prozent an Konzentration und Cleverness, um dieses Spiel zu gewinnen“, erklärte Coach Oliver Gorray.

TSV Bassum – JSG Stadthagen/Bückeberge 5:0 (2:0). Für den immer noch verletzten Torhüter Remus Krüger stand wiederum Feldspieler Gianluca Marraffino im JSG-Tor. Stark ersatzgeschwächt setzte sich die JSG in Bassum zur Wehr. In der Gesamtbetrachtung war die Niederlage zwar ein wenig zu hoch, aber verdient. „Interessierte Torhüter dürfen sich gerne bei uns melden“, erklärte Coach Raphael Kraus, die Verletzungsprobleme machen der JSG zu schaffen.

 Torfolge: 1:0 Philipp Stünkel (2.), 2:0 Lasse Alvar Gröger (11.), 3:0 Jan-Hendrik Soller (44.), 4:0, 5:0 Linus Brunner (46., 56.).hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr