Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Pleiten-Wochende für Landesligisten

Jugendhandball / B-Jugend Pleiten-Wochende für Landesligisten

Das war kein erfolgreiches Wochenende für die JSG Nordschaumburg, alle drei Landesliga-Teams fuhren Niederlagen ein.

Voriger Artikel
Schaumburger Teams überzeugen
Nächster Artikel
Auftaktsieg durch Doppelstärke

Jugendhandball. B-Junioren-Landesliga: GIW Meerhandball – JSG Nordschaumburg 32:23 (17:11). Beim ungeschlagenen Tabellenführer verkaufte sich die JSG nicht schlecht. Das Ergebnis sei zu hoch ausgefallen, so deutlich sei es nicht gewesen, meinte Coach Marvin Konopka. Über ein 8:8 (13.) und 10:14 (20.) hielt die JSG mit, ehe sich der Favorit zur Pause deutlicher absetzte. Die JSG blieb dran, beim 22:23 (38.) und 23:27 (45.) sah es nicht schlecht aus. Marco Nillesen im JSG-Tor zeigte eine gute Parade, die Mannschaft spielte insgesamt am Limit. Kurz vor Spielende öffnete die JSG ihre Abwehr und fing sich doch noch eine deutliche Niederlage. „Wir haben 40 Minuten mit dem stärksten Jahrgang der Liga auf Augenhöhe gespielt“, erklärte Konopka.

JSG Nordschaumburg: Bergmann 8, Bormann 4, Herrmann 3, Pehlke 2, Salzwedel 2, Grimme 1, Leschkowski 1, Stille 1, Schubert 1.

A-Juniorinnen Landesliga: JSG Nordschaumburg – TuS Wettbergen 19:23 (8:13). Das Spiel der JSG gegen den Tabellenzweiten war von konsequenter Abwehrarbeit und hervorragender Torwartleistung geprägt. Die schwächere Angriffsleistung führte zum 8:13-Pausenrückstand, der Abstand wuchs nach der Pause, als die JSG nervös spielte. Am Ende fehlte für ein wirkliches Drehen des Spiels die Kraft, Wettbergen setzte sich durch.

JSG Nordschaumburg: Pfaffe 8, Oltrogge 3, Reese 2, Schindler 2, Bock 2, Romahn 2.

B-Juniorinnen Landesliga: JSG Nordschaumburg - TuS Empelde 19:24 (8:11). Für den verhinderten Rainer Speer saß Niels Eberding auf der Bank der JSG, die zudem auf zwei verletzte Spielerinnen verzichten musste. Das gesamte Spiel stand im Zeichen einer hohen Fehlerquote der JSG. In Hälfte eins ging es nach dem 6:5 mit 8:11 in die Kabine. Es sollte im Anschluss mit mehr Konzentration und Einsatz weitergehen. Das klappte nicht, der Abstand wuchs auf 12:18. Empelde nutzte die technischen Fehler, darunter acht kläglich vergebene Siebenmeter, konsequent aus und gewann an diesem Tag verdient.

JSG Nordschaumburg: Oltrogge 4, Markowski 4, Hinze 3, Engelhardt 3, Renn 3, Schindler 2. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr