Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Pleitenserie stoppen

Handball Pleitenserie stoppen

Drei Pleiten in Folge sind genug: Oberligist MTV Großenheidorn steht im Heimspiel gegen das punktlose Tabellenschlusslicht Eintracht Hildesheim II unter Erfolgsdruck.

Voriger Artikel
HSG erobert Tabellenspitze
Nächster Artikel
Zurück in die Spur

Handball. Das Spiel müsse natürlich gewonnen werden, so Goran Krka vom MTV-Trainerduo Krka und Christopher Treder. Die Hildesheimer Drittliga-Reserve kassierte bislang fünf Niederlagen in Folge. Da stehen nicht nur 0:10-Punkte, sondern auch 186 Gegentore zu Buche. Die mit Abstand schlechteste Abwehr der Liga bis hierhin, aber dennoch bleibt Krka vorsichtig. „Mit links funktioniert das nicht“, sagt der Trainer.

Theoretisch könnten sich die Hildesheimer mit Spielern aus der Erstvertretung verstärken, an der Lage der Seeprovinzler ändert das nichts. Drei Niederlagen in Folge stellen eine Last dar. Da sollte die richtige Einstellung da sein, so der Coach. Denn neben den seit Saisonbeginn ständigen Personalproblemen war eben die Einstellung nicht immer so, wie es Krka vorschwebt. Maik Bokeloh und Marcus Nülle stehen nicht zur Verfügung. Dennoch sollte der MTV stark genug sein, um durch einen Heimsieg wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

Anwurf: Sa., 19 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr