Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pokal-Aus für FSG

Frauenfußball Pokal-Aus für FSG

Im Viertelfinale des Bezirkspokals ist die FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl ausgeschieden. Im Heimspiel gegen den SV Hastenbeck gab es eine 1:2-Niederlage.

Voriger Artikel
Schwach gespielt, aber gewonnen
Nächster Artikel
Ohne Steinert nach Lemgo
Quelle: SN

Frauenfußball. Das Team von Trainer Dietmar Arndt hatte in einem verteilten Spiel die erste Chance. Iman Mona Youssef steuerte auf das Hastenbecker Tor, scheiterte aber an Torfrau Alexandra Lubina. Die Gäste spielten zwar gefällig, aber die FSG-Defensive ließ keine Torchance zu. Auch nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel zunächst ausgeglichen. Ab der 60. Minute kam die beste Phase der Gäste. Der SVH traf zunächst die Latte, nur zwei Minuten später erzielte Natalie Datta nach einer zu kurzen FSG-Abwehr das 1:0. Und es kam noch schlimmer für die Arndt-Elf: Miriam Schulte erwischte eine Hastenbecker Spielerin am Fuß und es gab Elfmeter. Luisa-Susann Schadeck erhöhte auf 2:0. Die FSG steckte nicht auf und verkürzte in der 88. Minute auf 1:2. Nach einem Eckball und einer Kopfballverlängerung von Annika Ebbighausen traf Youssef. Die FSG setzte danach alles auf eine Karte, aber der Ausgleich wollte nicht mehr fallen.

FSG: Schulte, Ebbighausen, Pfingsten (46. Schwarze), Paulus, Krohne, Jana Fahlbusch, Zinken, Pöhler (80. Mitevski), Wilharm, Jannsen (74. Imke Fahlbusch), Youssef.seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr