Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Preidzius und Juchna drehen auf

Tischtennis/Verbandsliga Preidzius und Juchna drehen auf

Der Verbandsligist TSV Hagenburg überraschte sich selbst und den Gegner im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten VfL Oker durch einen nicht für möglich gehaltenen 9:7-Erfolg.

Voriger Artikel
Ex-Nationalspieler zürnt
Nächster Artikel
Unnötiger Punktverlust

Tischtennis. Damit kehrten die von Stefan Bork trainierten Seeprovinzler in den Kampf um die Oberliga-Relegation zurück. Eine Woche nach der schwächsten Saisonleistung beim 8:8 gegen Torpedo Göttingen II wuchs der TSV im wichtigen Spiel über sich hinaus und lieferte seine beste Saisonleistung ab. Und es war brutal spannend, denn die Entscheidung fiel im Abschlussdoppel. Dort standen sich mit den Hagenburgern Gintautas Juchna/Andrius Preidzius und Marin Kostadinov/Henrik Fahlbusch zwei der drei besten Doppel in der Liga gegenüber.

Der Spielverlauf war dramatisch, im entscheidenden fünften Satz lagen Juchna/Preidzius 3:7 zurück. Die beiden Litauer drehten unglaublich auf, ließen keinen Punkt der Gegner mehr zu und gewannen mit 11:3 den Satz und das Spiel. Damit krönten sie ihre Leistung, denn Preidzius und Juchna gewannen zuvor ihre vier Einzel gegen den zweitbesten Ligaspieler Kostadinov und Aron Villavicencio.

Nils Bleidistel spielte gegen Pascal Hoffmann, der einen QTTR-Wert (Tischtennis-Rating) jenseits der 2000er Marke mitbrachte, sehr bissig und brachte Hoffmann in fünf Sätzen die vierte Saisonniederlage bei.

Daniel Degener rang im letzten Einzel der Partie Serkan Yildirim nach einem 0:2-Satzrückstand nieder. Im dritten Satz wehrte Degener vier Matchbälle ab, gewann 16:14 und das Spiel in fünf Sätzen. Die Seeprovinzler entschieden alle sechs Fünf-Satz-Spiele für sich. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr