Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Premiere

Sparkassen-Masters-Finale Premiere

 Endlich geht es in die Halle: Auf dem Weg zum Sparkassen-Masters-Finale am 24. Januar 2016 in Obernkirchen stehen 13 Qualifikationsturniere auf dem Programm. Den Anfang macht der FC Hevesen.

Voriger Artikel
Training in der Regentonne
Nächster Artikel
FSG bittet zum Hallenturnier

Morgen starten die Qualifikationsturniere zum Hallenmasters der Sparkasse. Die Fans dürfen sich auf zahlreiche Tore freuen.

Quelle: hga

Hallenfußball (seb). Das Turnier um den Herforder-Pils-Cup wird am morgigen Sonnabend in der Kreissporthalle Helpsen ausgetragen.

 Nach vielen Jahren tritt der FC Hevesen wieder als Gastgeber in Erscheinung. „Beim letzten Turnier des FCH war ich noch selber aktiv“, erinnert sich Hevesens Sportlicher Leiter Lars Deppe. Das müsste gegen Ende der 90er-Jahre gewesen sein, mutmaßt er. Deppe hat in letzter Zeit viele Sachen auf den Weg gebracht. „Nachdem wir Sponsoren für das Hallenturnier gefunden hatten, war uns schnell klar, dass wir ein Turnier organisieren möchten“, erklärt Deppe. Der Herforder-Pils-Cup soll im Hallenplan fest verankert werden.

 Zehn Mannschaften kämpfen in zwei Gruppen um den Turniersieg. Dabei konnte der FCH mit dem VfL Bückeburg, SV Obernkirchen, FC Stadthagen und SC Rinteln dicke Fische an Land ziehen. Dieses Quartett hat auch die Favoritenrolle inne. Mit einer Wertigkeit von 30 Punkten gehört diese Veranstaltung zu den besten der Hallensaison.

 Das Turnier wird am Sonnabend um 13 Uhr mit der Partie der Gruppe A VfL Bückeburg gegen SV Obernkirchen eröffnet. Weitere Mannschaften in dieser Gruppe sind der TSV Algesdorf, SC Auetal und SC Stadthagen. In der Gruppe B stehen sich der SC Rinteln, FC Stadthagen, TSV Steinbergen, FC Hevesen und SG Liekwegen/Sülbeck gegenüber. Die Gruppenphase wird mit dem Spiel FC Stadthagen gegen SG Liekwegen-Sülbeck um 17.45 Uhr abgeschlossen.

 Für die Halbfinalspiele ab 18 Uhr qualifizieren sich die jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen A und B. Das Endspiel wird um 18.45 Uhr angepfiffen.

 Insgesamt werden 1200 Euro ausgeschüttet. Der beste Torwart und beste Torschütze erhalten Sachpreise, gesponsert von TR-Sport. Als Hallensprecher fungiert Klaus Feldhaus.

 Nur einen Tag später veranstaltet der FCH an gleicher Stelle ein Turnier für Kreismannschaften. Ab 13 Uhr spielen die SG Enzen/Niedernwöhren III, TuS Südhorsten II, SC Auetal III, TuS Kleinenbremen II, RW Stadthagen, VfR Evesen III sowie die Altherren-Mannschaft und die Dritte des FC Hevesen in zwei Gruppen zu je vier Teams um den Turniersieg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr