Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Revanche

Handball Revanche

Zu einem aus tabellarischer Sicht Nachbarschaftsduell empfängt Oberligist MTV Großenheidorn heute Abend ab 19 Uhr den Lehrter SV.

Voriger Artikel
Abwehr muss zupacken
Nächster Artikel
Weiße Weste behalten
Quelle: Symbolfoto

Handball. Die von Goran Krka und Christopher Treder trainierten Seeprovinzler belegen mit 22:26-Punkten Rang zehn, Lehrte aufgrund des um fünf Treffer besseren Torverhältnisses punktgleich den neunten Rang.

Neben der augenscheinlichen Möglichkeit des Platztausches bietet sich den Seeprovinzlern zudem die Möglichkeit, sich für die 22:28-Hinspielniederlage zu revanchieren.

Beide Mannschaften zeigten sich zuletzt nur bedingt konstant in den Leistungen. Coach Krka freut sich auf das Spiel, Derbys gegen Mannschaften aus der Nähe seien immer sehr motivierend, so Krka. „Ich erwarte ein spannendes, knappes Spiel“, erklärt der Coach, der aufgrund der räumlichen Nähe des Gegners auf eine Steigerung der Zuschauerzahl hofft.

Die Lehrter seien eine stark besetzte Mannschaft, die unter ihren Möglichkeiten geblieben sei, meint Krka. Personell müssen die Seeprovinzler kaum Kompromisse in der Taktik machen. Einzig Markus Nülle fehlt, ansonsten steht der Kader komplett zur Verfügung. Jetzt gilt es nur, nach der Osterpause schnell in den Rhythmus zu kommen und sich an die eigenen Stärken zu erinnern. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr