Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rote Laterne für den VfL

Handball Rote Laterne für den VfL

In der WSL-Oberliga hat der VfL Stadthagen einen weiteren Dämpfer erhalten. Nach der 26:32 (11:15)-Pleite gegen die TSG Emmerthal II sind die von Heiko Wilkening trainierten Kreisstädter auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Voriger Artikel
Orths und Hansing ragen heraus
Nächster Artikel
HSG-Nachwuchs erkämpft Punkt

Kein Durchkommen für den VfL: Philip Leinert bleibt in der Emmerthaler Abwehr hängen.

Quelle: uk

Handball. Nach acht Spielminuten gelang Christian Knopf der erste Stadthäger Treffer zum 1:6. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel bereits entscheiden, denn der VfL vermochte den Rückstand nicht mehr zu egalisieren, lag zur Pause 11:15 zurück.

 Nach dem Wiederanpfiff schmolz der Vorsprung der Gäste auf zwei Treffer zusammen, mehr ging für den VfL aber nicht, die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

 Der Emmerthaler Rückraumspieler Tim Brutschock (10 Tore) war nicht zu stoppen, diverse Abwehrvarianten verfehlten die Wirkung, die Gäste zogen zwischenzeitlich auf acht Tore davon. „Die Vorzeichen waren heute eigentlich gut, aber durch die schlechte Anfangsphase sind wir nicht ins Spiel gekommen“, sagte Wilkening.

VfL: Leinert 6, Knopf 5, Fischer 4, Tadge 3, Spiekermann 3, Harmening 2, Schulze 1, Harting 1, Drinkhut 1. uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr