Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
SC Auetal verspielt 2:0-Führung

Fußball SC Auetal verspielt 2:0-Führung

Durch ein 3:3-Remis gegen den FC Hevesen hat der TSV Algesdorf die Tabellenführung in der Kreisliga verteidigt.

Voriger Artikel
SCR verliert in Unterzahl
Nächster Artikel
Tobias Schlüter ahnt die Ecke
Quelle: dpa

Fußball. SW Enzen – SV Engern 1:2. In einer äußerst hektischen Begegnung musste der klar spielbestimmende Gastgeber eine dem Spielverlauf nach unglückliche Niederlage hinnehmen. Der Gast nutzte in der ersten Halbzeit zwei Möglichkeiten zu zwei Toren. Nach dem 1:0 durch Mario Erxleben (22.) erzielte Patrick Ruhe (34.) den 2:0-Pausenstand. In einer einseitigen zweiten Halbzeit, in welcher die Enzer Elf den Gast in dessen Hälfte einschnürte, konnte Felix Schmidt nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen (56.). Der Engeraner Christopher Marth sah in der 67. Minute die Rote Karte und musste den Platz verlassen. Ihm folgte der Enzer Antonio Marraffino nach einer Ampelkarte ebenfalls vorzeitig in die Kabine (80.). In der 84. Minute hatte der Gastgeber Pech bei einem Pfostenschuss von Jens Richter.

SC Auetal – MTV Rehren A.R. 2:2. In einem Spiel fast ausschließlich Richtung Rehrener Tor hatte der SC insbesondere in der ersten Halbzeit die Begegnung fest im Griff. Ramon Garcia erzielte nach einer schönen Einzelaktion die 1:0-Führung (13.). Nach einem Zuspiel von Tobias Feldmann war Samer Mahmo zum 2:0-Pausenstand erfolgreich (44.). Nur eine Minute nach dem Seitenwechsel schloss Alexander Wenck nach einem Auetaler Abspielfehler einen Konterangriff mit dem Anschlusstreffer ab. Ebenfalls nach einem Konterangriff war Lars Metzner zum 2:2-Ausgleich erfolgreich (67.). In einer hektischen Schlussphase rettete der Rehrener Torwart René Hammer mit drei Glanzparaden seiner Elf den glücklichen Punktgewinn.

TuS Lüdersfeld – FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen 2:3. Stark begann die FSG das Nachbarschaftsderby in Lüdersfeld und ging durch Marc Wilms, der aus kurzer Distanz erfolgreich war, früh mit 1:0 in Führung (7.). In der 22. Minute schoss Torwart Dennis Treichel bei einem Rettungsversuch den Lüdersfelder Jan Köpper an, von dem der Ball zum 1:1-Ausgleich ins Netz prallte. Per Foulelfmeter brachte Bujar Ademi den Gastgeber mit 2:1 in Führung (55.). Der spielbestimmende Gast steckte diesen Rückstand unbeeindruckt weg und drückte weiter auf das Lüdersfelder Tor. Mit einem Schuss von der Strafraumgrenze neben den Pfosten erzielte Christos Christou den 2:2-Ausgleich (83.). Nur eine Minute später drückte Harm Tielking eine Flanke von Björn Möller aus kurzer Entfernung zum 3:2-Endstand über die Linie.

TSV Algesdorf – FC Hevesen 3:3. Als unbequemer Gegner entpuppte sich der FC Hevesen beim verdienten Punktgewinn in Algesdorf. Mit einem Aufsetzer aus 20 Metern brachte Alexander Ott den Gast mit 1:0 in Führung (5.). Mit einem Heber über Torwart Andy Münster erzielte Sebastian Eiselt den 1:1-Ausgleich (28.). Als Münster einen Schuss von Kevin Bytomski nur abklatschen konnte, staubte Eiselt nur drei Minuten später zum 2:1-Pausenstand ab. In der 44. Minute hatte der TSV bei einem Pfostenschuss von Matthias Hantke Pech. Als Torwart Maximilian Schmidbauer einen Freistoß von Timo Engwer nicht unter Kontrolle bringen konnte, stocherte Jens Nagel den Ball zum 2:2 über die Linie (76.). Nach einem Freistoß fast von der Mittellinie brachte Jens Nagel den FCH in der 88. Minute per Kopfball erneut in Führung. In der Nachspielzeit konnte Münster einen Schuss von Steffen Sölter zunächst parieren, gegen den Nachschuss war er jedoch chancenlos.

SV Victoria Lauenau – TSV Bückeberge 3:2. Eine halbe Stunde lange bestimmte der Tabellenvorletzte klar die Begegnung gegen den TSV und hätte höher als mit 1:0 durch Simon Stegemann (11.) führen müssen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff war Carl Hesse zum 2:0 erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel kam der Gast immer besser ins Spiel und verkürzte durch Stefan Buhr auf 1:2 (64.). Jannik Herschbach brachte den SV, der nur noch bei seltenen Konterangriffen vor dem Bückeberger Tor auftauchte, mit 3:1 in Führung (87.). Mit einem im Nachschuss verwandelten Foulelfmeter konnte Torben Strauß nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen (89.).

SV Sachsenhagen – SV Obernkichen 0:3. Als die Sachsenhäger Abwehr nicht konsequent zum Ball ging, staubte Fabian Nerge aus kurzer Entfernung zum 1:0-Pausenstand ab (23.). Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel war Dorian Klatt per Foulelfmeter zum 2:0 erfolgreich. Erst nach dem 3:0 durch Klatt, der nach einer Flanke per Kopfball erfolgreich war (66.), gab sich die Sachsenhäger Elf geschlagen. luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr