Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
SC Deckbergen-Schaumburg stürzt den Tabellenzweiten

Landkreis / Fußball-Kreisliga SC Deckbergen-Schaumburg stürzt den Tabellenzweiten

Die Bückeburger Reserve strauchelte beim SC Deckbergen-Schaumburg. Der Titelaspirant verlor 1:2. Besser machte es der TSV Algesdorf. Die Deppe-Elf revanchierte sich bei SW Enzen für die Hinspielniederlage und gewann 7:2.

Voriger Artikel
VfL Bückeburg wird zum Wunstorfer Albtraum: 2:0-Sieg im Top-Spiel
Nächster Artikel
Timo Nottebrock mit dem Gespür für die Joker

Kreisliga (luc/seb/uk). MTV Rehren A.R. – MTV Obernkirchen 1:3. Patrizio Porcello brachte den Gast in einem schwachen Spiel mit 1:0 in Führung (10.). In der 24. Minute tauchte Giuseppe Porcello völlig frei vor dem Rehrener Torwart auf und schoss zum 0:2 ein. Mit einem Treffer aus dem Gewühl im Obernkirchener Strafraum heraus verkürzte Ralf Hardekopf zum 1:2-Pausenstand (31.).

Nach dem Seitenwechsel ließ die Rehrener Elf das letzte Aufbäumen gegen die drohende Niederlage vermissen. Mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck stellte Sören Schütte den 1:3-Endstand her (68.). In der Schlussminute musste der Rehrener Ralf Hardekopf nach einer Ampelkarte vorzeitig den Platz verlassen.

TuS Lüdersfeld – SC Rinteln II 3:0. Sommerfußball sahen die Zuschauer beim 3:0-Heimsieg des TuS Lüdersfeld über Schlusslicht SC Rinteln. Benjamin Stangneth brachte den Gastgeber mit einem Schuss aus gut 30 Metern mit 1:0 in Führung (30.). Nach einer Ecke von Christoph Völker erzielte Jens Fahlbusch per Kopfball den 2:0-Pausenstand (41.). Der Gast, der mit Torwart Rolf Bergmann den besten Spieler auf dem Platz in seinen Reihen hatte, musste durch einen Kopfballtreffer von Sebastian Harm noch den dritten Treffer hinnehmen (77.).

SV Obernkirchen – SC Auetal 2:3. Einen herben Rückschlag beim Kampf um den zweiten Tabellenplatz musste der SV Obernkirchen durch die 2:3-Heimniederlage gegen den SC Auetal hinnehmen. Gegen einen im ersten Spielabschnitt völlig indisponierten Gastgeber brachte Samer Mahmo den SC früh mit 1:0 in Führung (5.). In der 16. Minute schloss der Auetaler Libero Alexander Enzi einen Alleingang vom eigenen Strafraum mit dem Treffer zum 0:2 ab.

Mit einem Freistoß ins lange Eck stellte Cedric Bußmann den 0:3-Pausenstand her (43.). Nach dem Seitenwechsel wachte der Gastgeber endlich auf und spielte druckvoll auf. Alexander Thomas verkürzte nur drei Minuten nach Wiederanpfiff auf 1:3. Per Foulelfmeter konnte Sandro Kampf nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen (75.).

SC Deckbergen-Schaumburg – VfL Bückeburg II 2:1. Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit nutzte der SC nach dem Seitenwechsel seine Möglichkeiten und setzte sich letztlich verdient mit 2:1 über den bisherigen Tabellenzweiten aus Bückeburg durch. Marcel Riedel brachte den Gastgeber, der eine starke defensive Leistung bot, mit 1:0 in Führung (69.). Nur drei Minuten später erhöhte Michael Deisner nach einem Pass von Caspar Prasuhn auf 2:0. Tolga Altunsöz konnte per Freistoß nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen (81.).

SV Engern – TSV Bückeberge 0:4. 30 Minuten lang konnte der SV Engern die Begegnung gegen den TSV Bückeberge ausgeglichen gestalten, dann wurde der Gast zur klar spielbestimmenden Mannschaft. Durch einen Doppelschlag von Torben Strauß (31.) und Stefan Buhr (35.) führte der TSV zur Pause mit 2:0. Per Kopfball erzielte Michael Schulz das 0:3 (49.). In der 78. Minute war erneut Michael Schulz aus dem Gewühl im Engeraner Strafraum heraus zum 0:4-Endstand erfolgreich.

SV Lauenau – TSV Krankenhagen 4:0. Eine Vielzahl guter Möglichkeiten vergab der SV Victoria Lauenau insbesondere in der Anfangsphase im Aufsteigerduell gegen den TSV Krankenhagen. Durch Marko Rauf ging der SV früh mit 1:0 in Führung (12.). Simon Stegemann war zum 2:0-Pausenstand erfolgreich (21.). Auch nach dem Seitenwechsel hielt die Lauenauer Überlegenheit weiter an. Kai Reinecke stellte mit zwei Treffern (61. und 74.) den auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Endstand her.

SW Enzen – TSV Algesdorf 2:7. In Enzen sahen die Zuschauer viele Tore und einen verdienten Erfolg der Gäste, der allerdings um zwei, drei Tore zu hoch ausfiel. Spielerisch hatten beide Teams wenig zu bieten - aber die Algesdorfer hatten einen überragenden David Glawion in ihren Reihen, der die „Schwarz-Weißen“ fast im Alleingang erschoss. Den Torreigen eröffnete Glawion nach einem Konter (10.).

Das 0:2 erzielte Eike-Malte Herbold (20.). Mark Reinecke erhöhte nach Abwehrfehler zum 0:3-Pausenstand. Nach dem Anschlusstreffer durch Georg Schmal kam noch einmal kurz Hoffnung im Enzer Lager auf (55.). Glawion stellte mit einem sehenswerten Solo die Weichen endgültig für einen TSV-Erfolg (57.). Glawion traf auch zum 1:5 und 1:6. Nach dem 2:6 durch Tim Schöller per Strafstoß (75.), erhöhte Marvin Dierssen für die Gäste noch auf 2:7 (80.).

SC Rinteln II – TSV Hagenburg 1:7. Völlig chancenlos war die Rintelner Reserve gegen den neuen Tabellenzweiten aus Hagenburg. Stefan Bergmann (13. und 38.) und Julian Weiss (16.) sorgten für eine beruhigende 3:0-Pausenführung. Nach dem Anschlusstor von Nerman Emirhafizovic (48.) schraubten Steffen Dreier (58. und 89.), Robin Eitmann (76.) und Sebastian Preißner (79.) das Ergebnis auf 7:1. Dreier verschoss zudem in der 86. Minute noch einen Foulelfmeter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr