Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
SC Möllenbeck schafft die Pokalsensation

Möllenbeck/Bückeburg / Fußball-Kreispokal SC Möllenbeck schafft die Pokalsensation

Pokalsensation beim SC Möllenbeck: Der Kreisklassist warf die eine Liga höher spielende Reserve des VfL Bückeburg mit 2:0 aus dem Pokalwettbewerb. Damit stehen sich am Sonnabend, 11. Juni, der SC Möllenbeck und der TSV Algesdorf im Finale in Rodenberg gegenüber.

Voriger Artikel
Tim Buchwald mit „Köpfchen“: 1:0-Siegtreffer in der 88. Minute
Nächster Artikel
Entscheidung durch Borne und Schultheiß

Heiße Duelle lieferten sich der Möllenbecker Dennis Nottmeier (links) und Sören Jakob von der VfL-Reserve. © ph

Kreispokal (seb). In der ersten Halbzeit war kein Klassenunterschied zu erkennen. Möllenbeck war griffig, Bückeburg war auf eine stabile Defensive bedacht. Es dauerte bis zur 23. Minute, dann gab es die erste Torchance des Spiels. Möllenbecks Kamuran Öczkan flankte, Sven Eberwein konnte den Kopfball nicht richtig drücken, so ging der Ball über das Tor.

Den ersten Bückeburger Warnschuss gab Tolga Altunsöz in der 30. Minute ab. Aber SC-Keeper Jan Charznowski war auf dem Posten. Die beste Möglichkeit in der ersten Hälfte hatten die Hausherren. Nach einer Labenok-Flanke zwang Sven Eberwein (39.) VfL-Torhüter Patrick Spilker mit einem präzisen Kopfball zu einer Glanztat. Kurz vor der Pause verpasste ein Kultau-Schlenzer das Möllenbecker Tor nur knapp.

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Möllenbecker das Geschehen, die VfL-Reserve war nur noch bei Standards gefährlich. Kamuran Öczkan (55.) brachte den SC nach einem klugen Eberwein-Zuspiel mit 1:0 in Führung. In der 88. Minute fiel nach einem Konter das 2:0. Zunächst scheiterte Dennis Nottmeier an VfL-Keeper Patrick Spilker, der Abpraller kam erneut zu ihm und diesmal verwandelte Möllenbecks Stürmer eiskalt. Die Sensation war perfekt.

Überschattet wurde die Partie durch eine schlimme Verletzung von Murat Sevdigim. Der SC-Verteidiger prallte in einem Zweikampf mit Bückeburgs Christian Spilker zusammen und musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Es besteht der Verdacht eines Schienbeinbruchs. Das Spiel wurde für 25 Minuten unterbrochen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr