Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
SGR führt 4:0, aber FSG siegt 5:4

Fußball/ Kreisliga SGR führt 4:0, aber FSG siegt 5:4

Neues Schlusslicht ist der SC Deckbergen-Schaumburg nach der 0:2-Niederlage beim SV Engern. Der bisherige Tabellenletzte FC Hevesen kam zu einem 2:0-Heimsieg über den MTV Rehren A.

Kreisliga. R. TuS Niedernwöhren II – TSV Algesdorf 1:3.

 Äußerst druckvoll spielte der TSV Algesdorf in der ersten Halbzeit beim Neuling auf und hätte den Tormöglichkeiten nach zur Pause höher als mit 1:0 durch David Glawion führen müssen (13.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der TSV weiterhin das Spielgeschehen und erhöhte durch Glawion auf 2:0 (51.). Der Gastgeber drückte nach dem Anschlusstreffer von Dennis Schwarze, der nach einem Pass von Carlo Calvo erfolgreich war (82.), auf den Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit schloss Glawion einen Konterangriff mit dem Treffer zum 1:3-Endstand ab. FC Hevesen – MTV Rehren A.R. 2:0.

 Julian Seele brachte den Gastgeber in einer kampfbetonten Begegnung zur Pause mit 1:0 gegen den Neuling aus Rehren A.R. in Führung (26.). Alexander Ott baute die Hevesener Führung auf 2:0 aus (51.). Der Gast kam in der Schlussphase zwar stärker auf, zwingende Tormöglichkeiten erspielte er sich jedoch nicht. SV Engern – SC Deckbergen-Schaumburg 2:0.

 Deutlicher als mit 2:0 hätte der SV Engern dem Spielverlauf und den Torchancen nach die Begegnung für sich entscheiden müssen. Bereits in der 4. Minute hatte Dennis Kirasic bei einem Lattenschuss Pech. In der 21. Minute scheiterte Florian Petersen völlig freistehend am Deckberger Torwart Tobias Klus. Mit einem Linksschuss aus 28 Metern in den Winkel des Deckberger Gehäuses erzielte Ivo Kirasic die hochverdiente 1:0-Pausenführung (38.). Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Gastgeber weiterhin die klar spielbestimmende Mannschaft. Nach einem weiteren Lattenschuss durch Florian Petersen (55.) erzielte Kai Moch im Anschluss an eine Ecke von Benedikt Eckel per Kopfball den Treffer zum 2:0-Endstand (75.). Der Gast hatte in der 57. Minute Pech, als ein Schuss von Steffen Witt von der Latte ins Spielfeld zurück sprang. SG Rodenberg – FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen 4:5.

 Eine 4:0-Führung gab die SG Rodenberg gegen einen nach dem Seitenwechsel wie entfesselt aufspielenden Gast noch aus der Hand. Torben Sieg brachte den im ersten Spielabschnitt deutlich überlegenen Gastgeber früh mit 1:0 in Führung (3.). Rouven Bräunig (19. und 25.) baute die Rodenberger Führung auf 3:0 aus, Klaas Wehrhahn war zum 4:0 erfolgreich (35.). Alexander Wellschmidt verkürzte zum 4:1-Pausenstand (43.). Nach dem 4:2 durch Fabian Nerge nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel verlor die SG die Souveränität und der Gast kam immer besser ins Spiel. Oliver Hölzer verkürzte auf 4:3 (60.). Nur zwei Minuten später erzielte Fabian Nerge den 4:4-Ausgleich. Der Gastgeber, der nach einer Ampelkarte für Torben Hirsch ab der 65. Minute nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatte, musste in der 84. Minute durch Carsten Mensching den Treffer zum 4:5-Endstand hinnehmen. In der Schlussphase mussten der Rodenberger Kevin Kristkowitz (85.) und der Pollhäger Oliver Hölzer (90.) nach Ampelkarten den Platz vorzeitig verlassen. luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr