Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SPORT-SCHNIPSEL

Handball/Futsal/Taekwondo SPORT-SCHNIPSEL

Handball: Das Verletzungspech verfolgt den Erstligisten GWD Minden auch im neuen Jahr. Der chilenische Kreisläufer Marco Oneto verletzte sich bei der Weltmeisterschaft in Katar an der Wade und wird den Grün-Weißen zum Start bei der HSG Wetzlar am nächsten Mittwoch fehlen. Dafür wirkte erstmals Nenad Bilbija nach seinem Kreuzbandriss mit. Bei der 30:31-Testspielniederlage gegen den SC Magdeburg hielt sich Bilbija noch merklich zurück, erzielte einen Treffer. „Wichtig ist jetzt, dass er Spielpraxis sammeln kann, denn wir brauchen ihn in den nächsten Spielen“, so GWD-Coach Goran Perkovac.

Voriger Artikel
TuS Jahn schlägt sich achtbar
Nächster Artikel
Stadthäger trumpfen in Verden auf

Daniel Heine (von links) , Rolf Reisenhofer-Hinz und Gerd Besser sind gut in Form.

Quelle: pr.

Handball/Futsal/Taekwondo. Futsal: Fabian Stapel, technisch versierter Spieler des Bezirksligisten FC Stadthagen und Trainer der A-Junioren der JSG Samt. Niedernwöhren/Enzen, darf sich Niedersachsenmeister nennen – im Futsal. Stapel war als Gastspieler für den 1. FC Wennigser Mark unterwegs und spielte beim Turnier in Osnabrück mit. Auf dem Weg ins Finale wurde der Titelverteidiger Arminia Hannover Futsaleros mit 4:1 besiegt. Im Endspiel gewann der 1. FC gegen SV Ahlerstedt/Ottendorf. Das Siegtor zum 3:2 fiel dabei erst 13 Sekunden vor dem Abpfiff. Beide Finalisten sind für die Norddeutschen Meisterschaften in Bad Bramstedt qualifiziert. Trainiert wurde das Team vom ehemaligen FC-Jugendtrainer Nico Mavridis.
Taekwondo: Die Kampfgemeinschaft Schaumburg hat erfolgreich am renommierten Internationalen Park Pokal in Sindelfingen teilgenommen und schaffte dabei eine faustdicke Überraschung. Rolf Reisenhofer-Hinz entschloss sich spontan, in der Schwergewichtsklasse anzutreten. Seinen letzten Wettkampf hatte der ehemalige Deutsche Meister und Bundeskader-Kämpfer 1988 bestritten. Nun trat er völlig unvorbereitet und „just for fun“ beim Park Pokal an und zog dort sogar ins Finale ein. Am Ende stand dann eine hochverdiente Silbermedaille beim spontanen Comeback des Altmeisters, der auch im nächsten Jahr wieder dabei sein will. Daniel Heine (Herren bis 63 Kilogramm) scheiterte nach einer hervorragenden Vorrunde im Halbfinale und Gerd Besser (bis 80 Kilogramm), ebenfalls perfekt vorbereitet, holte sich die Bronzemedaille. uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr