Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schaden begrenzen

Handball Schaden begrenzen

Es geht nur um Schadensbegrenzung: WSL-Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord III hat im Auswärtsspiel beim Tabellendritten MTV Harsum die Außenseiterrolle inne.

Voriger Artikel
Schwierige Aufgabe
Nächster Artikel
Suche nach Konstanz
Quelle: dpa (Symbolbild)

Handball. Nach der 23:31-Heimpleite gegen die HF Aerzen rutschte die von Christian Schrödter trainierte HSG-Reserve mit 4:10-Punkten auf Platz 13 ab. Ein Abstiegsplatz, die Konsequenz aus vor allem kritikwürdigen Abwehrleistungen der Mannschaft. Die HSG-Reserve fährt mit der schwächsten Abwehr der Liga zum Tabellendritten.

 Jetzt muss die Mannschaft eine Reaktion zeigen, sich in allen Bereichen deutlich steigern, vor allem aber den Abstiegskampf als solchen annehmen. Eine nachlässige Einstellung gehört nicht dazu, in Harsum muss die Mannschaft eine geschlossene Leistung bieten.

 Anwurf: So., 17 Uhr.hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr