Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schiedsrichter im Minus

Fußball Schiedsrichter im Minus

Auf der Jahresversammlung der Schaumburger Schiedsrichter hat es nur wenige gute Nachrichten zu hören gegeben. Vor allem der Bestand von 177 Schiedsrichtern bereitet den Verantwortlichen Sorgen.

Voriger Artikel
TuS verliert in letzter Minute
Nächster Artikel
Juchna spielt hart und platziert

Ralf Krömer (links) und Wilhelm Kläfker (hinten, rechts) ehren langjährige Schiedsrichter. Wilfried Reichenauer (Zweiter von links) und Fritz Ostermeier (rechts) sind 40 Jahre dabei.

Quelle: uk

Fußball. Wilhelm Kläfker, der Vorsitzende des Schiedsrichterausschusses, machte seinem Unmut Luft: „Schiedsrichter werden von den Trainern gnadenlos angemacht. Die Trainer sollten sich lieber um ihre Spieler kümmern. Wir Schiedsrichter sind immer die Blödmänner.“ Vor allem die Jungschiedsrichter müssten geschützt werden, so Kläfker: „Die Kritik an den jungen Leuten ist sehr, sehr grenzwertig.“ Der Bestand an Schaumburger Schiedsrichtern hat mit 177 Aktiven einen Minusrekord erreicht. „Wir waren mal 212“, sagte Kläfker.

 Vom neuen Anwärter-Lehrgang sei auch nichts zu erwarten, so der Vorsitzende: „Das ist eine Katastrophe.“ Kritikern gab Kläfker mit auf den Weg, „doch selber erst mal ein Spiel zu leiten, bevor geschimpft wird“.

 Die Versammlung wählte den Ausschuss um Ralf Krömer, Volker Pfeiffer, Edgar Schönbeck, Björn Förster und Katrin Bethge komplett wieder, Kläfker bleibt Vorsitzender. Als weiteres Mitglied wurde Mike Lenz in das Gremium gewählt.

 Michael Jonaitis und Andreas Kentsch wurden für 15-jährige Schiedsrichtertätigkeit geehrt, Friedhelm Springinsguth für 25 Jahre. Fritz Ostermeier und Wilfried Reichenauer sind bereits seit 40 Jahren dabei. uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr