Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schkurin treibt FC zum Sieg

Fußball/ Bezirksliga Schkurin treibt FC zum Sieg

Das 1:0 täuscht. Der FC Stadthagen gewann gegen den SC Hemmingen-Westerfeld nur knapp, war den Gästen spielerisch aber haushoch überlegen.

Voriger Artikel
Aus Löwen werden Kätzchen
Nächster Artikel
HSG kämpft nicht

Unermüdlicher Antreiber: Stanislaw Schkurin (rechts) ragt aus einer starken FC-Mannschaft heraus.

Quelle: ph

Von Jörg Bressem

Fußballerisch ist die Mannschaft von Trainer Steffen Mitschker endgültig über den Berg, denn was sie in der ersten Halbzeit trotz widriger Bedingungen auf die Beine stellte, war beeindruckend.

 Der FC-Trainer war nach Spielschluss glücklich: „Ich habe hier nur uns spielen sehen. Der Sieg hätte höher ausfallen müssen, aber bei diesem Wetter kann immer mal ein Unglück passieren.“ Mit dem Wetter war der Wind gemeint, der durch das Jahnstadion fegte und mit dem Unglück ein Weitschuss, der in den Torwinkel getragen wird. Der Ball lief beim FC flüssig durch die Reihen und Stadthagen sorgte immer wieder für große Gefahr vor dem Gästetor. Michael Huntemann (4.) und der herausragende Stanislaw Schkurin (29.) hatten die besten Möglichkeiten zur Führung. Hemmingen-Westerfeld war ein unbequemer Gegner. Die Gäste verteidigten hartnäckig und durchaus geschickt. Vorne brachten sie mit ihrem biederen Spiel nichts zustande.

 „In der zweiten Halbzeit wird es schwer für uns“, ahnte Gästetorwart Alexander Thomsen und lag mit seiner Vorahnung richtig. Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff wurde der FC für seinen Eifer belohnt. Huntemann erzielte das überfällige 1:0. Hemmingen-Westerfeld erwachte, versuchte es plötzlich auch mit Fußball und erspielte sich sogar einige Torszenen. Die bestne Möglichkeiten hatten Sascha Häseler und Daniel Wille in der 60. Minute. Der Ausgleich wäre allerdings unverdient gewesen. Auch in dieser Phase gingen die wichtigen Impulse meist von Schkurin aus. Beim FC spielte mit Samir Veli ein neuer Mazedonier im Angriff mit. Er ist seit einem halben Jahr in Deutschland und seit letzter Woche spielberechtigt. FC:

 Miotti, Schkurin (89. Klose), Kuhnert, Cakir, Kilinc, Obst, Khodr, Huntemann (76. Cetinkaya), Tas, Georgiev, Veli (65. Niemeier).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr