Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Schlechte Einstellung

Handball Schlechte Einstellung

Der Oberligist HSG Schaumburg Nord hat das Auswärtsspiel beim MTV Soltau 27:33 (14:17) verloren. Der Ausflug in die Heide hatte offenbar für den einen oder anderen Spieler das Wesen einer Kaffeefahrt.

Voriger Artikel
Starke 18 Minuten
Nächster Artikel
Getautas: Sieg wird geklaut
Quelle: Symbolfoto

Handball. „Sie waren stets bemüht“, schrieb HSG-Coach Jörg Hasselbring ironisch in das Stammbuch der Mannschaft. Die äußeren Umstände waren bekannt: Es herrschte Haftmittelverbot, die Halle gehört nicht zu den beliebtesten der Liga.

Mehr Licht als Schatten

Man müsse aber wenigstens eine vernünftige Abwehr spielen, so der Coach. „Das ist uns nicht gelungen“, sagte Hasselbring. Jannis Frädermann und Torhüter Jan Kastening nahm Hasselbring ausdrücklich aus der allgemeinen Kritik heraus. So blieben die Torhüter Niklas Blomberg und Timo Wilke den Leistungsnachweis schuldig. Im Angriff zeigte Andreas Lüer ebenso mehr Licht als Schatten wie Marvan Blazek in der Abwehr.

Bis zum 10:8 lief das Spiel ausgeglichen, dann geriet Soltau in Unterzahl und warf fünf Tore in Folge. Die HSG lag 10:13 hinten und lief fortan einem stetig anwachsenden Rückstand nach. Der wuchs in Hälfte zwei auf 20:29 an, die HSG kam nicht mehr in Tritt, zeigte in der Abwehr weiter eine viel zu schlechte Einstellung.

Das ginge gar nicht, so Hasselbring. „Einige der Jungs müssen sich die Frage nach dem Charakter mal selbst stellen“, sagte Hasselbring. Soltau gewann gegen eine zu schlechte HSG verdient, mehr als eine Ergebniskorrektur war für den Gast nicht mehr drin.

HSG: Lüer 9, Jannis Frädermann 8, Hengst 5, Tatge 2, Blanke 2, Sonneborn 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs. Über das Aktuelleste in den Ligen berichtet für euch Buzzer-Reporterin Jacky Wynes im Video-Interview. mehr