Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Sechserpack von Watermann

Fußball / Kreisliga Sechserpack von Watermann

Eine 2:4-Heimniederlage gegen den SV Sachsenhagen musste Spitzenreiter TSV Algesdorf in der Kreisliga hinnehmen. Der SV Engern schob sich durch einen 9:1-Erfolg über den TSV Bückeberge auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Voriger Artikel
60 Minuten Vollgas
Nächster Artikel
Harmlose Victoria

Der Engeraner Oliver Watermann (links) erzielt beim 9:1-Erfolg gegen den TSV Bückeberge sechs Tore. ph

Fußball.  Kreisliga: SW Enzen – SG Rodenberg 1:1. Zwei Punkte ließ der über weite Strecken spielbestimmende Gastgeber beim 1:1-Remis gegen das Schlusslicht liegen. In einer kampfbetonten Begegnung mit acht Gelben Karten und einer Ampelkarte für den Rodenberger Thomas Franke (32.), rettete der überragende Rodenberger Torwart Niclas Herbold seiner Elf die Punkteteilung. Per Foulelfmeter brachte Kevin Kristkowitz die SG zur Pause mit 1:0 in Führung (28.). Nach dem Seitenwechsel zog die Enzer Elf ein wahres Powerplay Richtung Rodenberger Tor auf. Erst fünf Minuten vor dem Abpfiff erzielte Felix Schmidt nach einer Flanke von Oliver Hansel per Kopfball den längst überfälligen Ausgleichstreffer.

SV Engern – TSV Bückeberge 9:1. Oliver-Watermann-Festival beim Spiel gegen den Tabellenvorletzten. Eine Halbzeit lang agierte Watermann als Alleinunterhalter und spielte die hilflose und völlig überforderte Bückeberger Abwehr immer wieder schwindelig. Mit fünf Treffern (6., 10., 27., 32. und 37.) brachte er den SVE bereits zur Pause uneinholbar mit 5:0 in Führung. Nach dem 6:0 durch Michael Deisner (50.) gelang dem Gast bei einem seiner seltenen Auftritte in der Engeraner Strafraumnähe durch Stefan Buhr der Ehrentreffer (52.). Mit seinem sechsten Treffer stellte Watermann nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her. Denis Stapel erzielte in der Schlussphase zwei Tore (78. und 82.) zum 9:1-Kantersieg, der den Torchancen nach noch höher hätte ausfallen müssen.

MTV Rehren A.R. – FC Hevesen 4:0. Als der Hevesener Torwart Andy Münster in der 5. Spielminute einen Schuss von Lars Metzner nur abklatschen konnte, stand André Bartels goldrichtig und schoss den Ball zum 1:0 in die Maschen. In Unterzahl nach einer Roten Karte für Timo Engwer (14.) besann sich der FCH auf seine Kampfkraft und spielte stark auf. Der Rehrener Torwart René Hammer konnte sich mehrfach auszeichnen und rettete seiner Elf den knappen Vorsprung bis zur Pause. Bei seiner letzten Aktion vor dem Pausenpfiff verletzte er sich jedoch und musste in der zweiten Halbzeit durch Matthias Kubsch ersetzt werden.

Nach dem Seitenwechsel wurde der MTV zur klar spielbestimmenden Mannschaft und schnürte den FCH in dessen Hälfte ein. Trotzdem dauerte es bis zur 88. Minute, ehe Julian Meyer ein Zuspiel seines Bruders Angelus vom Elfmeterpunkt unhaltbar zum 2:0 einschoss. In der 90. Minute traf Jannik Grondey nur den Pfosten des Hevesener Gehäuses. Maurice Bruns nahm den Abpraller auf und staubte zum 3:0 ab. In der Nachspielzeit verwandelte Angelus Meyer einen Steilpass von Robin Schier zum 4:0-Endstand.

TSV Algesdorf – SV Sachsenhagen 2:4. Mit einem Schuss aus 25 Metern überlistete Marcel Richter Torwart Maximilian Schmidbauer und brachte den Gast mit 1:0 in Führung (2.). In der 30. Minute konnte Schmidbauer einen Freistoß nur abklatschen. Die Algesdorfer Abwehr reagierte nicht und Ahmed Serhan staubte zum 2:0 ab. Als die Sachsenhäger Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam, war Sebastian Eiselt zum 1:2-Pausenstand erfolgreich (40.). Aus Nahdistanz baute Marcel Richter die Gästeführung auf 3:1 aus (75.). Der Gastgeber, der immer wieder am starken Sachsenhäger Torwart Marius Pietzonka scheiterte, schöpfte nach dem Anschlusstreffer durch Eiselt (80.) noch einmal Hoffnung, doch nur zwei Minuten später erzielte Stefan Kienapfel den Treffer zum 4:2-Endstand.     

1. Kreisklasse: TSV Algesdorf II – SC Rinteln II 3:1. In der 5. Minute musste Torwart Jan Kölling einen Rückpass von Peter Mynarek mit der Hand aufnehmen. Der indirekte Freistoß von Drilon Mustafa wurde von einem Algesdorfer Abwehrspieler zum 0:1 ins eigene Netz gelenkt. Der Gastgeber steckte diesen frühen Rückstand unbeeindruckt weg und hatte die Begegnung fest im Griff. Nach einem Foul an Jonas Struckmann verwandelte Julian Matthias den fälligen Strafstoß nur vier Minuten später zum 1:1-Ausgleich. Nach einem erneuten Foul an Struckmann erzielte wiederum Matthias per Strafstoß die 2:1-Pausenführung (20.). Der Gast, der immer wieder mit gefährlichen Konterangriffen vor dem Algesdorfer Tor auftauchte, vergab in der 65. Minute die große Ausgleichsmöglichkeit, als Serdar Azman einen Foulelfmeter neben das Tor schoss. Fünf Minuten vor dem Abpfiff schloss Struckmann einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:1-Endstand ab.

MTV Rehren A.R. II – SC Deckbergen-Schaumburg 3:1. In einer einseitigen Begegnung hätte der MTV bei etwas mehr Konzentration und Schussglück deutlich höher gewinnen müssen. Beim ersten ernsthaften Angriff wurde ein Gästespieler im Strafraum gefoult. Christian Suhr schoss den fälligen Strafstoß am Rehrener Tor vorbei (19.) Bereits im Gegenzug brachte Sandy Röhrbein den MTV zur Pause mit 1:0 in Führung. Im Anschluss an eine Ecke war Suhr per Kopfball zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (58.). Im Gegenzug erzielte Timo Wippich die erneute Rehrener Führung. Mit seinem zweiten Kopfballtreffer stellte Wippich in der 71. Minute den 3:1-Endstand her.

TSV Krankenhagen – SC Stadthagen 0:2. Bereits in der 3. Minute unterlief Christian Gawel ein Eigentor zum 0:1. Nach dem Seitenwechsel wurde der TSV zur klar spielbestimmenden Mannschaft, er konnte jedoch selbst die besten Tormöglichkeiten nicht nutzen. Zwei Minuten vor dem Abpfiff vergab Christian Puppich, der einen Foulelfmeter neben das Tor schoss, die größte Ausgleichsmöglichkeit. In der Schlussminute schloss Yusuf Korkmaz gegen eine entblößte Krankenhäger Abwehr einen Konterangriff mit dem Treffer zum 2:0-Endstand ab. luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr