Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Seeprovinzler eindeutig favorisiert

Handball / Oberliga Seeprovinzler eindeutig favorisiert

Diesmal fahren sie als Favorit zum Gegner: Oberligist MTV Großenheidorn hat als nächste Aufgabe das Auswärtsspiel beim TV EicheDingelbe auf der Agenda.

Voriger Artikel
„Pokalheld“ Paker ist zufrieden
Nächster Artikel
Gute Erinnerungen

Von Heinz-Gerd Arning. Die Favoritenrolle resultiert aus der tabellarischen Situation, es kommt zum Treffen von ganz weit oben gegen ganz weit unten. Als einzige ungeschlagene Mannschaft führen die Seeprovinzler die Tabelle mit 14:0-Punkten an. Ein ähnliches Alleinstellungsmerkmal haben auch die Gastgeber. Dingelbe nimmt als einzige punktlose Mannschaft mit 0:16-Punkten den letzten Tabellenplatz ein.

 Damit wartet auf den von Goran Krka und Christopher Treder trainierten MTV die Aufgabe die Rolle des Favoriten anzunehmen. Krka und Treder treten zwar immer wieder auf die Euphoriebremse, aber eines wollen auch die beiden Coaches nicht: Dingelbe zum ersten Saisonsieg verhelfen. Das wäre nach den gezeigten Leistungen schon blamabel. Einfach wird es nicht, denn Dingelbe zog die Notbremse und entließ Trainer Peter Gerfen.

 Dingelbe wird alles versuchen, um in eigener Halle endlich zu punkten. Die Trainerentlassung soll ein Zeichen gerade an die Mannschaft sein, die offenbar so ihre Probleme mit dem Coach hatte. „Ich erwarte eine ganz andere Mannschaft als bislang, es wird ein schweres Spiel“, erklärt Krka.

 Am vergangenen Wochenende schlug der MTV den Aufsteiger HSG Schaumburg Nord 35:23. Insgesamt bestätigte der MTV seine vorher gezeigten Leistungen durch einen sehr mannschaftlichen Auftritt.

 Allerdings ließen die Entschlossenheit und taktische Disziplin in der ersten Halbzeit zu wünschen übrig. So wurde der Gegner noch einmal aufgebaut, ehe sich die Seeprovinzler in Hälfte zwei endgültig durchsetzten. Spielerisch wird der Gastgeber nicht mithalten können. So gesehen stellt der Tabellenletzte die nächste Reifeprüfung für Maik Bokeloh und Co. gegen einen Gegner dar, der nun eine Reaktion zeigen muss.

 Fehlen werden Benedikt Wegener und Björn Biester, einige Spieler sind angeschlagen.

 Anwurf: Sa., 19.30 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr