Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Seeprovinzler verlieren mit viel Pech

Handball Oberliga Seeprovinzler verlieren mit viel Pech

Oberligist MTV Großenheidorn hat die Befürchtungen hinsichtlich eines Spiels am Freitagabend bestätigt. Beim Lehrter SV unterlagen die Seeprovinzler 22:28 (12:13).

Voriger Artikel
Bokeloh fällt weiter aus
Nächster Artikel
Nina Göing und Aileen Pfaffe überragen

Handball. „Da war sehr viel Pech dabei“, erklärte Goran Krka vom MTV-Trainergespann Krka/Christopher Treder. Das zeige der Spielverlauf, so Krka. Der Coach bescheinigte seiner Mannschaft eine hundertprozentige Einstellung. Eigentlich könne man sich die Niederlage nicht leisten, so der Coach. Mit 6:12-Punkten rangieren die Seeprovinzler als Tabellendreizehnter jetzt im unteren Tabellendrittel.

 Bis zur 45. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel, Jonas Borgmann und Fabian Liedtke hatten die andauernde Kurzdeckung von Milan Djuric gut ausgeglichen. Die Seeprovinzler führten 20:19, in den verbleibenden 15 Minuten gelangen aber nur noch zwei Tore. Mehrere hundertprozentige Chancen, dazu Tempogegenstöße, Siebenmeter – die Seeprovinzler verschossen alles und fielen auf 21:25 (55.) zurück. „Da war das Spiel vorbei“, sagte Krka, der neben Maik Bokeloh auch auf Bertrand Salzwedel verzichten musste.

MTV: Djuric 10/6, Borgmann 4, Liedtke 3, Müller 2, Biester 2, Cohrs 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr