Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sieg der Leidenschaft

Fußball Sieg der Leidenschaft

Der SC Auetal gerät in der Kreisliga ins Trudeln. Das Team von Spielertrainer Björn Schütte ließ bei der verdienten 1:3-Niederlage beim SV Engern die Grundtugenden des Fußballs völlig vermissen und rutschte hinter dem TSV Algesdorf auf den 2. Tabellenplatz ab.

Voriger Artikel
HSG scheitert im Halbfinale
Nächster Artikel
Naroskas Tore sind ein Genuss

Duell der Kapitäne: Oliver Watermann vom SV Engern (rechts) stoppt Carsten Buchmeier vom SC Auetal.

Quelle: ph

Fußball. Ohne Herz präsentierte sich der Tabellenführer. Es fehlten Aggressivität und Laufbereitschaft, auch im spielerischen Bereich erwischten die Auetaler einen schwachen Tag. Ganz anders der Gastgeber: Der SV Engern war von der ersten Sekunde an griffig, beackerte jeden Zentimeter des Spielfeldes, überzeugte mit Kampfkraft und Leidenschaft und zeigte auch schöne Spielzüge. Schon nach zehn Minuten lagen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Patrick Ruhe konnte den Ball ohne Druck annehmen, eine präzise Flanke schlagen und Oliver Watermann stand vier Meter vor dem Tor völlig frei und nickte problemlos ein. Danach blieb Engern am Drücker. M

 Erst nach einer halben Stunde befreiten sich die Auetaler vom Druck. Doch Torgefahr strahlten sie nicht aus. Die Engeraner Führung zur Pause war völlig verdient.

 Nach dem Seitenwechsel wachten die Auetaler kurzzeitig auf. Tobias Feldmann (47.) nagelte den Ball aus 28 Metern zum 1:1-Ausgleich in die Maschen. Aber der SV Engern blieb hellwach und die Auetaler bettelten um das Gegentor. In der 67. Minute war es geschehen: Michael Deisner schaltete am schnellsten, bediente Ruhe am langen Pfosten – 2:1 für den SVE. Nur drei Minuten später erhöhte Dennis Kirasic auf 3:1. „Ohne Zweikampfverhalten kann man keine Spiele gewinnen“, erklärte ein gefrusteter Schütte.

SVE: Zerbst, Ruhe (86. Scheermann), Ivo Kirasic, Albrecht, Watermann, Marth, Dennis Kirasic, Moch, Stapel (71. Cimino), Deisner (90. Neumann), Erxleben.

SCA: Meier, Florian Meyer, Schaper, Diedler (75. Franke), Buchmeier, Feldmann, Jan-Frederik Meyer, Gehweiler (75. Thies), Mahmo, Enzi, Struckmeier (46. Ebeling).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr