Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Siege für Schaumburger Bezirksligisten

Wendthagen / Frauenfußball Siege für Schaumburger Bezirksligisten

In der Abstiegszone der Bezirksliga hat der TSV Eintracht Bückeberge II weiteren Boden gut gemacht. Durch das 4:1 gegen Schlusslicht TSV Kemnade beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer nur noch fünf Zähler. Die SG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl siegte beim MTV Derental mit 5:0 und holte drei wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Voriger Artikel
Heißer Zweikampf um den dritten Tabellenplatz
Nächster Artikel
Souverän: JSG Niedernwöhren/Enzen spielt weiter um den Titel mit

Frauenfußball (pm/uk). TSV Bückeberge – TSV Kemnade 4:1. Die TSV-Reserve machte im Kellerduell schnell klar, dass sie die Punkte in Obernwöhren behalten will. Meite Seidel (11.) und Janina Bleidißel (12.) schossen mit einem Doppelschlag eine 2:0-Führung heraus. Und mit dem Tor zum 3:0 von Zenzi Schaper (29.) war die Partie eigentlich schon entschieden.

Wie gut die Gastgeberinnen die Begegnung im Griff hatten, zeigt die Tatsache, dass nach dem Kemnader Treffer zum 1:3 (32./Eigentor) durch Kathrin Kiemstedt (41.) schnell der alte Abstand wieder hergestellt wurde. Nach dem Seitenwechsel behielt die Eintracht die Fäden in der Hand, vergab aber einige Großchancen und damit die Chance, den Sieg noch höher zu gestalten. Nach einem spielfreien Wochenende folgen für die TSV-Reserve die Spiele gegen die beiden direkt davor platzierten Teams aus Derental und Ambergau.

TSV II: Bosien, Renner, Mayerl, Seidel, Pöppel, Tatge, Bleidißel, Nahrhold (75. Schramme), Kiemstedt, Schaper, Mensching.

MTV Derental – SG Lauenhagen 0:5. Die SG legte mit Windunterstützung los wie die Feuerwehr. Nach drei Minuten traf Annika Ebbighausen nur die Latte. Wenige Minuten später hatte Ebbighausen erneut Pech – ihr Schuss aus kurzer Entfernung klatschte an die Latte. Der dritte Versuch führte dann zum Erfolg: Einen Eckball von Jana Fahlbusch versenkte Ebbighausen per Kopf (16.). Die SG machte weiter Dampf und ließ durch Ebbighausen, Inka Gieseke, Katharina Zinken und Marina Krohne etliche gute Möglichkeiten ungenutzt. Jana Fahlbusch machte es besser und erzielte mit einem Rechtsschuss das 0:2 (26.).

Vor der Pause gelangen der gut aufgelegten Ebbighausen zwei weitere Treffer zum 0:4. Nach der Pause ersetzte Zinken Melissa Otto im Tor der SG. Das Spiel wurde wegen der großen Hitze etwas ruhiger. Marina Krohne gelang das 0:5 (60.). Die Gäste ließen im weiteren Spielverlauf noch viele gute Chancen leichtfertig aus.

SG: Otto, Lea Hoyer, Immig (70. Münchow), Paulus, Wagener (78. Anna-Lena Hoyer), Wagner, Fahlbusch, Zinken, Krohne, Ebbighausen, Gieseke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr