Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Skier rollen über den Bückeberg

Rollski / Wettbewerb Skier rollen über den Bückeberg

Morgen und Sonntag richtet der Ski-Club Stadthagen zum 40. Mal den Bückeberg-Rollskilauf aus. Darin eingebunden finden die Deutschen Meisterschaften über Flachstrecken statt, für die der Ski-Club zum sechsten Mal verantwortlich zeichnet.

Voriger Artikel
TVB erwartet CVJM
Nächster Artikel
Rustikales Derby

Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet kommen am Wochenende auf den Bückeberg.

Quelle: hga

Von Heinz-Gerd Arning

Rollski. Die nationalen Meisterschaften sind ihrerseits in das gleichzeitig stattfindende Finale der Deutschen Rollskitour 2014 eingebettet. Das Besondere bei diesen finalen Wettbewerben: Die erreichten Punkte zählen in der Gesamtwertung doppelt. Das steigert das Interesse daran erheblich. Rennleiter Walter Ostermeier vermeldete bislang 90 Meldungen für die Flachstrecken-Rennen, rund 30 mehr als in den vergangenen Jahren üblich.

Wie immer eröffnen die Einzelstarts über die Flachstrecken am Sonnabend den Wettbewerb. Gestartet wird in der Nähe des JBF-Centrums, dort werden auch die von außerhalb kommenden Mannschaften untergebracht. Die Rennen beginnen um 15 Uhr, die Streckenlänge beträgt je nach Altersklasse zwischen fünf und 27 Kilometer. Gestartet wird wie immer in der Nähe der Einfahrt zum Steinbruch.

Am Sonntag erfolgt um 9.30 Uhr an der „Süßen Mutter“ ein Massenstart. Es geht im klassischen Langlaufstil über fünf Kilometer die Straße zum JBF-Centrum hinauf. Am Gasthaus Walter werden die Rollski gewechselt, dann warten noch neun Kilometer in freier Technik auf die Starter. Schon seit einiger Zeit bereitet der Ski-Club die bis zur ehemaligen Raketenstation reichende asphaltierte Strecke vor. Dazu zählt der Einsatz einer Kehrmaschine, um starke Verschmutzungen zu entfernen, auch die Seitenränder wurden gemäht.

Es haben sich Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, unter anderem München, Oberammergau, Leuna und Dresden, angemeldet. Vom Ski-Club sind einige Läuferinnen und Läufer für die Veranstaltung gemeldet. Neben der ehemaligen Sprint-Weltmeisterin und 14-fachen Deutschen Meisterin Ilka Niemeyer gehen unter anderem Florian Hävemeyer, Philipp Heeg und Katrin Höhnel an den Start.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr