Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Später Jubel

Hockey Später Jubel

Die Herrenmannschaft des Bückeburger HC ist mit einem 1:0-Arbeitssieg gegen Eintracht Hildesheim in die Rückrunde der Feldsaison in die 1. Verbandsliga Niedersachsen gestartet.

Voriger Artikel
Fleißiger Titelhamster
Nächster Artikel
Jürgen Becher mit ruhiger Hand
Quelle: Symbolfoto

Hockey. Die Bückeburger waren extrem motiviert, um die Freiluft-Premiere von Trainer Rainer Wahl nicht zu verpatzen. Der BHC ging druckvoll und zielgerichtet in diese Partie. Gegen sehr defensive Hildesheimer erspielte sich der Gastgeber aber kaum zwingende Torchancen. Wenn ein Bückeburger Angreifer dann mal zu einer Schusschance kam, dann verhinderte der Hildesheimer Keeper die Möglichkeiten mit guten Reflexen. Trotz einiger Strafecken musste sich der BHC zur Pause mit einem 0:0 begnügen.

Später jubel

Im zweiten Durchgang stellten die Bückeburger ihr Spielsystem um. Die Hausherren waren weiter drückend überlegen, zeigten gute Kombinationen und schöne Spielzüge. Doch die Angriffsbemühungen blieben in der dicht gestaffelten Hildesheimer Abwehr stecken. Die Zeit lief dem BHC davon. Doch die Bückeburger konnten doch noch spät jubeln. Fast mit dem Schlusspfiff trudelte ein abgefälschter Schuss von Jan Hendrik Fürstenberg über die Linie und erlöste Spieler, Trainer und Zuschauer. Durch diesen knappen Erfolg untermauerte der Bückeburger HC seinen dritten Tabellenplatz. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs. Über das Aktuelleste in den Ligen berichtet für euch Buzzer-Reporterin Jacky Wynes im Video-Interview. mehr