Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sport-Schnipsel vom 10. Dezember 2014

Lokalsport Sport-Schnipsel vom 10. Dezember 2014

Fußball: Arithmetisches und wahrgenommenes Alter liegen manchmal ziemlich weit auseinander, das wird an Walter Stuckmann deutlich, dem ehemaligen Präsidenten des FC Stadthagen.

Voriger Artikel
Brillante Defensive
Nächster Artikel
Wetter bremst den VfL Bückeburg

Christian Steege

Quelle: uk/hga

Er feierte vor einigen Tagen seinen 77. Geburtstag. „Ich fühle mich aber wie 47“, sagt Struckmann. Dieses Alter wäre dann auch schon eher mit dem seiner Frau Camilla vergleichbar, die 41 ist und die der ehemalige Rennsportler vor zwanzig Jahren heiratete. Struckmann verrät das Geheimnis seines einwandfreien Allgemeinzustandes. „Ich bin fast ausschließlich mit jüngeren Leuten zusammen“, erklärt er. Den Generationsabstand zu seiner Camilla findet er in Ordnung: „Ich habe schließlich noch nie so eine alte Frau gehabt.“  jö

Walter Struckmann

Quelle: jö

Fußball: Peter Möse , der Manager und „Macher“ des VfR Evesen tritt Gerüchten entgegen, nach denen beim Bezirksligisten im Winter weitere Neuzugänge vorgesehen sind, um den Klassenerhalt abzusichern. Die Mannschaft sei eigentlich ausreichend gut besetzt, meint er. Dass der VfR Evesen in der Winterpause vielleicht doch noch zufälligen personellen Zuwachs erhält, will Möse jedoch nicht ausschließen. „Geplant ist aber nichts“, bekräftigt er. jö
Tischtennis : Im Fußball ist der Winter ausgebrochen, einen Helden der Woche gibt es dennoch zu vermelden. Christian Steege vom Landesligisten TSV Algesdorf steuerte bei der 4:9-Pleite gegen den Tabellenführer Hannover 96 zwei der Algesdorfer Punkte bei. Besonders beachtenswert: Steege brachte dem ehemaligen Zweitligaspieler Richard Hoffmann die erste Saisonniederlage bei. Auch sonnst kann sich Steeges 11:7-Saisonbilanz sehen lassen.  uk/hga
Fußball : Die Kreispokalendspiele 2015 finden in auf der Sportanlage in Enzen statt. Da sich neben den Schwarz-Weißen noch der FC Hevesen und der TuS Jahn Lindhorst um die Austragung der Veranstaltung beworben hatten, wurde auf der letzten Sitzung des Kreisspielausschusses gelost. Der TuS SW Enzen , der sich noch im Wettbewerb befindet, hatte Glück. uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr