Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sportschnipsel vom 17. Dezember

Fußball Sportschnipsel vom 17. Dezember

Fußball: Der Kreisligist TuS Germania Apelern hat einen neuen Spartenleiter gewählt: Thomas Killisch übernimmt die Aufgabe von Christian Meyer, der nach vierjähriger Amtszeit aus beruflichen Gründen um Ablösung gebeten hatte.

Voriger Artikel
TV Bergkrug geht die Kraft aus
Nächster Artikel
Alles Gewöhnungssache
Quelle: Symbolfoto

Killisch ist ein Apelerner Urgestein, der dem TuS – von der Jugend bis in den Alt-Seniorenbereich – immer treu geblieben ist. Selbst in Zeiten der Bezirksligazugehörigkeit der Germanen, wo er als „bissiger“ Abwehrspieler bei seinen Gegnern gefürchtet war und durchaus auch in höherklassigen Mannschaften hätte spielen können. Er bezeichnet sich selbst als „Fußballverrückter im positiven Sinn“. Mit Frank Watermann und Peter Schütte stehen ihm zwei Mitstreiter an der Seite, die ihn bei Bedarf unterstützen und entlasten werden.
Fußball: Die SG Rodenberg hat einen Transfercoup gelandet: Mit Joe Yankson wechselt ein ehemaliger Regionalligaspieler zum vom Abstieg bedrohten Kreisligisten. Der 34-Jährige war in seiner Karriere für Hannover 96, Arminia Hannover und BV Cloppenburg aktiv. Zuletzt spielte Yankson für die SF Ricklingen. Spartenleiter Ulrich Herbold wird auf der Internetseite des Vereins zitiert: „Martin Kind (Präsident von Hannover 96, die Red.) hat ja mal gesagt, alles sei günstiger als ein Abstieg und ich sehe das genauso. Wir wollen die Klasse halten und Joe dürfte uns mit seiner Erfahrung helfen.“
Fußball: Noch vor Ende der Hinrunde warf Daniel Burk als Spielertrainer der SG Rodenberg das Handtuch. Nun taucht der 38-Jährige wieder auf, wechselt als Spieler zum FC Springe in die Kreisliga Hannover-Land. Der letztjährige Bezirksliga-Absteiger wird von Ricardo Diaz-Garcia trainiert, mit dem Burk beim FC Stadthagen gemeinsam kickte. Die Springer sind noch ungeschlagener Tabellenzweiter und wollen unbedingt wieder in den Bezirk aufsteigen. „Er ist ein richtiger Häuptling, einer mit Überblick und Spielverständnis. Er wird eine große Hilfe als Absicherung sein“, sagt Diaz über seinen „körperlich topfitten“ Neuzugang.
Fußball : Für Moderator Helmut Machule ist die Vorweihnachtszeit in diesem Jahr alles andere als besinnlich: Während er das Hallenspektakel des TSV Bückeberge moderierte, war Sohn Lars in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. Der Eveser Spieler Ferit Tarak war mit seiner Frau als Ersthelfer am Unfallort. „Ich möchte mich bei Ferit und seiner Frau für ihre Hilfe bedanken“, sagte Machule. uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr