Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Sportschnipsel vom 29. Oktober 2013

Landkreis Sportschnipsel vom 29. Oktober 2013

Fußball: Der abstiegsgefährdete Bezirksligist VfR Evesen bestreitet am heutigen Dienstag, um 19.30 Uhr, ein Testspiel beim TuS Lüdersfeld, dem ungeschlagenen Tabellenführer der 1. Kreisklasse.

Voriger Artikel
Bittere Pille für den VfL: Niklas Siepe schwer verletzt
Nächster Artikel
Tom Reuther schwimmt allen davon

Fußball: Otto Rehagel kommt nach Stadthagen! Der ehemalige Trainer des Bundesligisten SV Werder Bremen und der griechischen Nationalmannschaft ist Teilnehmer des Mittagsgesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) mit dem Thema „Gemeinsam Griechenland Mut machen! – Verantwortung in Europa!“ am Montag, 11. November 2013, von 12 bis 13 Uhr im Ratskellersaal in Stadthagen. Weitere Teilnehmer an der Gesprächsrunde sind Karl Rothmund (Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes) und Burkhard Balz (CDU-Europa-Abgeordneter). Weitere Informationen und Anmeldungen: kas-niedersachsen@kas.de.
Leichtathletik: Beim 23. Waldlauf in Wasserstraße holte sich Dietmar Herrmann vom VfL Bückeburg den Sieg über die 17,5-Kilometer-Distanz in der Altersklasse M 55 in 1:13:32 Stunden. Sein Vereinskamerad Helmut Segebade gewann über 4,6 Kilometer in der Altersklasse M 80 in 39:08 Minuten. Horst Ohsenbrink siegte in der Altersklasse M 75 in 23:29 Minuten. Auf Platz sieben landete Hartmut Segebade in der Altersklasse M 45 in 25:02 Minuten. Bernd Fiedler kam in der Altersklasse M 55 in 25:35 Minuten auf Rang zwei.
Fußball: Es war ein gut gehütetes Geheimnis! Der FC Boffzen trat in der Bezirksliga, Staffel 4, am letzten Sonntag im Heimspiel gegen die SSG Halvestorf-Herkendorf mit Ex-Profi Fatmir Vata an und der Tabellenletzte landete einen 4:1-Überraschungssieg. Der mittlerweile 42 Jahre alte albanische Ex-Nationalspieler hatte seine Glanzzeit in den Jahren zwischen 2001 und 2007 bei Arminia Bielefeld und wirbelte im offensiven Mittelfeld. Und auch gegen Halvestorf war der Supertechniker Dreh- und Angelpunkt im Spiel des FC Boffzen. Vorstandsmitglied René Wenzel zeigte sich erfreut über den Transfer von Fatmir Vata zum FC Boffzen: „Es war erstaunlich, wie gut er sich in das Mannschaftsgefüge eingefügt hat, obwohl er vor dem Spiel nur Trainer Andrej Weibert kannte. Seine fußballerische Extra-Klasse hilft uns weiter. Man wird sehen, wie oft er die Zeit findet, bei uns zu spielen. Er ist eher als Stand-by-Spieler vorgesehen.“ Nächster Gegner der Boffzener ist am Sonntag der TSV Eintracht Exten. peb/uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr