Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Sportschnipsel vom 7. November

Sportschnipsel vom 7. November

Fußball: Das hat alle Erwartungen übertroffen: Zum 75. Jubiläums-Frühstück des Freundeskreises der Fußballer im Schaumburger Land und Weserbergland konnten Manfred „Manni“ Kühne und Günther „Paule“ Hauschild 96 Teilnehmer begrüßen.

Damit wurde die bisherige Rekordmarke gleich um 30 Teilnehmer übertroffen. Und die beiden Initiatoren lagen goldrichtig mit der Wahl ihres Ehrengastes. Dieter „Schatz“ Schatzschneider, einst Top-Torjäger bei den Roten, beim HSV und auch auf Schalke und seit Jahren bei Hannover 96 Berater vom Präsidenten Martin Kind, plauderte in einem begeistert aufgenommenen Vortrag aus seinen Zeiten als Profi. Pressesprecher Horst Ellebracht: „Schatzschneider gab ein beeindruckendes Bild vom Wandel von Hannover 96 von einem von Schulden geplagten zu einem mustergültig geführten und sportlich so erfolgreichen Bundesligisten.“ Zu den vielen Gästen gehörte auch der Niederwöhrener Dittmar Schönbeck, der früher selbst zusammen mit Willi Ahnefeld das Trikot der Roten trug und später auch für den heimischen TuS Hessisch Oldendorf erfolgreich kickte.
Boxen: Mitglieder des ehemaligen Boxvereins BC Rinteln treffen sich am 16. November, um 17 Uhr, im Hotel „Stadt Kassel“ in Rinteln, um von alten gemeinsamen Zeiten zu erzählen. Die Organisatoren Manfred Fuhrmann, Niedersachsen-Vizemeister im Jahr 1962, und Horst Lohse haben lange Zeit recherchiert, um Adressen von alten heimischen Boxgrößen ausfindig zu machen. „Wir haben viele Adressen ausfindig gemacht und freuen uns auf unsere alten Asse aus den 50-ziger Jahren. Rintelner Box-Größen wie Bodo Kuhn und Peter Werhahn, die auf Landesebene und norddeutscher Ebene große Erfolge feierten, haben ihr Kommen angekündigt“, verrät Fuhrmann. Interessenten, die an diesem Treffen teilnehmen möchten, können sich mit Manfred Fuhrmann unter der Rufnummer (0 57 51) 1 45 20 in Verbindung setzen.
Trampolinturnen: Beim Kongress des Internationalen Turnerbundes (FIG) in der letzten Woche im mexikanischen Cancun fanden die Wahlen des Vorstandes der FIG für den nächsten olympischen Zyklus statt. Neben vielen überraschenden Neuwahlen wurden auch mehrere Amtsinhaber wiedergewählt. Darunter der FIG-Präsident Bruno Grandi aus Italien und auch der Präsident des Technischen Komitees „Trampolin“, der Rintelner Horst Kunze. Für Kunze war es die siebte Wahl in 22 Jahren, in denen er als TK-Präsident die Geschicke des internationalen Trampolinturnens leitete. Wie der 67-Jährige verlauten ließ, wird dies seine letzte Amtszeit sein. Dann wird das internationale Trampolinturnen 52 Jahre alt sein und er meinte, die Hälfte davon als erster Verantwortlicher geleitet zu haben, sei dann genug. Vom Deutschen Turnerbund wurde noch Wolfgang Willam als Mitglied in das Exekutiv-Komitee der FIG und Holger Albrecht in das Technische Komitee „Männerturnen“ gewählt.
Gesundheitssport: Nach den Herbstferien setzt der TuS Sülbeck seine Präventivkurse „Fit bis ins hohe Alter“ (freitags um 15 Uhr im Sporthaus des TuS Sülbeck) und „Sülbecker Tanzmäuse“ (freitags um 16 Uhr) fort. Weitere Informationen erteilt Heike Kunefke unter der Rufnummer (0 57 24) 10 16.
Breitensport: Das Feiern beim VfL Hessisch Oldendorf anlässlich des 150. Vereinsgeburtstages geht am kommenden Freitag zu Ende. Knapp eine Woche nach einem gelungenen Jubiläumsball sind die Mitglieder zu einer Hauptversammlung eingeladen, die um 19 Uhr in der VfL-Halle am Rosenbusch stattfindet. Die Tagesordnung sieht neben den üblichen Regularien die Genehmigung des Haushalts, eine Beschlussfassung über Rücklagenbildung, eine Satzungsänderung hinsichtlich des Vereinsnamens sowie Vorstandswahlen vor. Wie zu erfahren war, wird sich Vorsitzender Walter Eikmeier nochmals für zwei Jahre zur Verfügung stellen, wobei er aber immer wieder betont, dass es an der Zeit ist, nach einem Nachfolger Ausschau zu halten.
 Fußball: Nach einer Auszeit von fast 21 Monaten ist Milan Rukavina wieder im Geschäft. Der 42-jährige Kroate übernimmt die Verantwortung als Trainer beim FC Eldagsen. Er wird damit Nachfolger von Interimstrainer Oliver Geide, der nach der Entlassung von Karsten Bürst in fünf Bezirksliga-Partien 13 von 15 möglichen Punkten holte. Rukavina trainierte zuletzt den damaligen Landesligisten SSG Halvestorf-Herkendorf. (hga/de/uk/peb)

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr