Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Sportschnipsel vom 8. Oktober 2013

Landkreis Sportschnipsel vom 8. Oktober 2013

Helmut Nielaczny, Stadionsprecher beim SV Nienstädt 09, überraschte schon häufiger mit verbalen Eigentümlichkeiten. Als er am letzten Samstag den Tabellensiebten 1. FC Germania Egestorf-Langreder II zum Meisterschaftsanwärter erhob, wäre das noch unwidersprochen durchgerutscht. Als er beim Hinweis auf das bevorstehende Nachbarschaftsderby aber auch den FC Stadthagen kurzerhand zum Titelfavoriten ausrief, traf das auf allgemeine Erheiterung, besonders bei den zahlreich anwesenden Gästen aus der Kreisstadt. Auch der ehemalige FC-Präsident Walter Struckmann belächelte Nielacznys Manöver: „Nienstädt steht in der Tabelle vor uns, aber wir sollen der Favorit sein. Ich bin beeindruckt von dieser schlauen Strategie und großartigen Denkleistung.“

Fußball: Kehrt Giuliano Maione zum FC Stadthagen zurück? Vieles spricht dafür, zumindest bemüht sich der Bezirksligist derzeit äußerst aktiv um seinen ehemaligen Landesligatorjäger. Maione konnte bisher beim Oberligavierten 1. FC Germania Egestorf- Langreder noch nicht ansatzweise Fuß fassen, allerdings hat das vornehmlich gesundheitliche Gründe. Bei ihm wurde ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert, deshalb war an regelmäßiges Training oder gar einen Platz im Kader zuletzt nicht zu denken. Maiones Rückkehr im Winter ist beim FC Stadthagen das zurzeit alles beherrschende Personalthema. Angeblich soll auch sein Bruder Gianluca über einen Wechsel an die Jahnstraße nachdenken. Er spielt in der Egestorfer Bezirksligamannschaft.
Fußball: Klaus Rinne, der Vorsitzende des SV Nienstädt, hat sich den Sinn für sportliche Realitäten bewahrt. Als am letzten Samstag im Heimspiel seiner Bezirksligamannschaft der Ball im Gebüsch landete, bat er die Auswechselspieler der Gäste, die sich in der Nähe warm machten, das Spielgerät wiederzuholen. Antwort der jungen Sportskameraden aus Egestorf und Langreder: „Das ist nicht unsere Aufgabe.“ Rinne brachte das Selbstbild der Talente auf die Palme: „Falls Ihr es noch nicht gemerkt habt: Wir sind hier nicht in der Bundesliga, sondern in der Bezirksliga!
Radsport: Beim Rintelner Stüken-Cup war auch eine Mannschaft der Schaumburger Nachrichten am Start. An Verlagsleiter Arne Frank lag es nicht, dass das SN-Team nur auf einem Platz im Mittelfeld landete. Frank legte die beste Einzelzeit im Wettbewerb vor. Olaf Kober und Peter Knipping, der „respektabel auf einem Damenfahrrad unterwegs“ war, konnten da nicht ganz mithalten. Frank gewann übrigens auch die Einzelkonkurrenz Ü 19. Der Rintelner Rad-Profi Jan-Niklas Droste holte sich den Sieg im Elite-Rennen. „Ich freue mich riesig über den Sieg. Ich bin beeindruckt, was hier bei der Premiere auf die Beine gestellt wurde.“  jö/uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr