Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Sportschnipsel vom 9. November 2013

Landkreis Sportschnipsel vom 9. November 2013

Mit dem Derbysieg in Deckbergen (4:2) hat sich Landesligist TSV Eintracht Bückeberge auf den letzten Drücker die Herbstmeisterschaft gesichert. Länger schon steht das Team aber auch an der Spitze der Fair-Play-Wertung der Liga – und das mit einer völlig weißen Weste.

Voriger Artikel
Hagenburg und Lüdersfeld in der Verfolgerrolle
Nächster Artikel
Sonntag fällt aus

Nicht eine Gelbe Karte haben die Schiedsrichter gegen die Wendthäger Spielerinnen in zehn Punkt- und zwei Pokalspielen ziehen müssen. „Wir haben uns intern bewusst darauf verständigt, auf dem Spielfeld auf taktische Fouls, überhartes Einsteigen, Schwalben und verbale Ausfälle zu verzichten“, sagt Trainer Uwe Kranz. In den vergangenen drei Spielzeiten habe sein Team insgesamt nur drei Karten zu sehen bekommen. „Leider wird dieses Fair-Play im Frauenbereich nicht gewürdigt. Eine Männermannschaft wäre mit dieser Ausbeute vermutlich heiliggesprochen worden“, sagt Kranz, zumindest wäre sie aber von den Sponsoren des Verbandes mit Geld- und Sachpreisen überschüttet worden.
Jugendfußball: Der für heute in der Bückeburger Kreissporthalle angesetzte Hallen-Spieltag der C-Junioren (Staffel 2) fällt aus. „Die Halle ist wegen Reparaturarbeiten kurzfristig gesperrt worden. Einen neuen Termin gibt es noch nicht“, sagt Peter Krebs, Vorsitzender des Jugendausschusses im Fußballkreis Schaumburg.
Fußball: Hans Siemensmeyer, langjähriger Mittelfeldmotor und Mannschaftsführer von Hannover 96, weilte als Ehrengast auf dem letzten Treffen des Freundeskreises der Fußballer im Schaumburger Land und Weserbergland. Siemensmeyer hielt einen kurzweiligen Vortrag und machte im Verlauf der Veranstaltung keinen Hehl daraus, dass er mit der spielerischen Qualität der aktuellen Truppe von Trainer Mirko Slomka keinesfalls zufrieden ist: „Ich habe das Gefühl, denen fehlt die körperliche Fitness, die Leistung, die man von einem Profi erwarten darf, wird einfach nicht abgerufen. Die spielen derzeit einen schlechten Fußball und müssen aufpassen, dass sie nicht in den unteren Tabellenbereich rein rutschen. Hoffen wir auf eine schnelle Trendwende.“
Tennis. Der Künstler Frank Suchland ist für seine Vielseitigkeit bekannt und amüsiert als Komponist, Autor oder Rezitator sein Publikum. Am Sonntag, 10. November, tritt Suchland ab 17 Uhr im Clubhaus des TV RW Rinteln an der Waldkaterallee 26 auf. Die Besucher erwartet ein bunter Abend unter dem Motto „Freud und Leid. Der Veranstalter betont, dass auch Nichtmitglieder als gern gesehene Gäste dieser Veranstaltung willkommen sind. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, der Verein RW Rinteln würde sich aber über eine Spende freuen.   uk/pm/peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr