Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Steege versucht, den Ball flach zu halten

Handball / Verbandsliga Steege versucht, den Ball flach zu halten

Es geht Richtung Hamburg, wenn sich Verbandsligist HSG Schaumburg Nord aufmacht, um sein nächstes Auswärtsspiel zu bestreiten. Beim kampfstarken MTV Eyendorf wartet eine schwierige Aufgabenstellung auf den Aufsteiger.

Voriger Artikel
Abstiegskampf rückt in Vordergrund
Nächster Artikel
MTVO muss sich steigern
Quelle: dpa

Handball (hga). Nach Lage der Dinge sollte das Spiel in Eyendorf zunächst einmal eine Pflichtaufgabe sein. Nichts anderes können der eigene Anspruch und vor allem die bisher gezeigten Leistungen hergeben. Denn Eyendorf hält mit 1:17-Punkten die Rote Laterne des Tabellenletzten hoch.

 Die von André Steege trainierte HSG belegt schließlich mit 12:2-Punkten den dritten Tabellenplatz. Da sollte der Anspruch schon so angelegt sein, dass aus Eyendorf zwei Punkte mitgenommen werden. Und das unabhängig von den erwachten Träumen und Hoffnungen auf höhere Weihen.

 Steege versucht, den Ball flach zu halten. Aber die momentane Lage gibt nun mal die Möglichkeit her, dass seine Schützlinge in absehbarer Zeit allein die Tabelle anführen. Der Aufsteiger wurde von seinen eigenen Leistungen und deren Folgen überrascht, muss jetzt mit der Last eines Favoriten umgehen. In Eyendorf besteht für die Steege-Schützlinge ein hohes Blamage-Risiko, wenn die Mannschaft wie am vergangenen Wochenende gegen die HSG Heidmark des öfteren die taktische Disziplin fahren lässt.

 Zweifelsohne haben sich die Steege-Schützlinge mit dem Aufstieg weiterentwickelt. Eine große Schwäche blieb übrig: die Mannschaft lässt bei eigener, deutlicher Überlegenheit des Öfteren zu früh die Zügel schleifen oder nimmt sie gar nicht erst in die Hand.

 Dazu zählen vor allem die vielen, teils völlig unsinnigen Wurfversuche im Angriff. Gerade im Angriff muss die HSG gegen die schwächste Abwehr der Liga Ruhe und Übersicht bewahren. Von daher stellt Eyendorf eine weitere Reifeprüfung dar, die aber nicht das Resultat bringen soll, dass Eyendorf den ersten Sieg ausgerechnet gegen die HSG einfährt.

 Die HSG setzt wieder einen Bus ein, die Kosten betragen 15 Euro pro Person. Anmeldungen sind unter(0 57 23) 8 22 11 möglich. Abfahrtszeiten: 15.45 Uhr in Riepen, 15.50 Uhr in Ohndorf, 16 Uhr in Waltringhausen.

 Anwurf: Samstag, 19.15 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr