Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Strich durch die Rechnung

Volleyball Strich durch die Rechnung

Der Frauen-Verbandsligist Team Schaumburg hat in seinem Heimspielwochenende das gesetzte Ziel von sechs Punkten nicht erreicht.

Voriger Artikel
Verdient gewonnen
Nächster Artikel
Große Herausforderung
Quelle: pr

Team Schaumburg – SG Volleyball Münden 3:1 (17:25, 25:19, 25:21, 26:24).

Gleich im ersten Satz musste Team SHG einem 1:12 und 3:17 nachlaufen, der Satz ging verloren. In den folgenden Sätzen zwei und drei kamen die Gastgeber besser zurecht und holten sich die 2:1-Satzführung. Im vierten Satz machte es Team SHG noch einmal spannend, wehrte einen Satzball der SG Münden ab. Mit 26:24 wurde der Satz zum ersten Heimsieg gewonnen, drei Punkte waren geholt. Team Schaumburg – VSG Hannover II 2:3 (26:24, 20:25, 25:22, 22:25, 13:15).

Der vom Tabellenstand her schwächere Gegner setzte Team SHG mit starken Aufschlägen unter Druck. Das Spiel lief hin und her, durch vermeidbare Fehler im vierten Satz mussten die Gastgeber in den Tiebreak. Einer der vielen Fehler sorgte dann für die Niederlage, sodass nur ein Punkt blieb. „Wenig Konstanz, verhältnismäßig schwache Aufschläge und mangelnde Konzentration haben uns einen Strich durch unser zuvor gesetztes Ziel gemacht“, sagte Teamsprecherin Gesa Busche.

Claudia Wehmeier lieferte als Zuspielerin eine gute Leistung ab, ebenso wie Jenny Frauenrath und Ina Hoppe, die erst Tags zuvor aus dem Urlaub zurückkam. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr