Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
TSV Algesdorf übernimmt Tabellenführung

Fußball TSV Algesdorf übernimmt Tabellenführung

Durch einen 4:1-Erfolg beim Tabellenfünften FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen übernahm der TSV Algesdorf die Tabellenführung in der Kreisliga, da der bisherige Spitzenreiter SC Auetal mit 1:3 beim Tabellenvierten SV Engern unterlag.

Voriger Artikel
Sieg der Leidenschaft
Nächster Artikel
„Bubi“ Bremer erst tragische Figur dann Torjäger
Quelle: dpa

Fußball. SV Obernkirchen – SC Möllenbeck 1:0. Weitaus höher als mit 1:0 hätte der SVO dem Spielverlauf und den Tormöglichkeiten nach die Begegnung für sich entscheiden müssen. Innerhalb von nur sechs Minuten vergaben André Steinmeier (20.), Kastriot Rexhepi (23.) und Fabian Nerge (26.) drei glasklare Torchancen. In der 31. Minute traf Patrick Mittmann nur den Pfosten des Möllenbecker Gehäuses. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ausschließlich Einbahnstraßenfußball in Richtung Möllenbecker Tor. In der 57. Minute dann das Tor des Tages. Nach einer Flanke von Dorian Klatt war Fabian Nerge per Kopfball erfolgreich. Nachdem der Möllenbecker Jamshid Ghanbari in der Schlussminute nach einer Ampelkarte den Platz verlassen musste, hatte SVO-Stürmer Julian Talat kurz vor dem Abpfiff bei einem Kopfball an die Latte Pech.

SG Rodenberg – SV Sachsenhagen 2:1. In einem temporeichen Spiel kam das bisherige Schlusslicht zu einem knappen aber verdienten Erfolg. In der 40. Minute lenkte der Sachsenhäger Richard Barros einen Schuss von Stephan Steep unhaltbar für Torwart Marius Pietzonka zum 1:0-Pausenstand ins eigene Netz. Per Foulelfmeter baute Sebastian Steep die Führung auf 2:0 aus (61.). Ebenfalls per Foulelfmeter konnte Richard Barros nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen (75.).

TSV Bückeberge – TuS Apelern 0:3. Erst durch einen Doppelschlag in der Schlussphase musste sich der TSV endgültig geschlagen geben. In einem Spiel auf Augenhöhe erzielte Michael Mantik durch einen Treffer in der 8. Minute die frühe Apelener 1:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel stemmte sich der TSV gegen die drohende Niederlage und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten. Als der TSV in der Schlussphase die Abwehr öffnete, nutzte der Gast die Räume. In den Schlussminuten sorgte Michael Mantik mit einem Doppelschlag zum 0:3 für die endgültige Entscheidung.

FC Hevesen – SV Victoria Lauenau 4:2. Mit einem Flachschuss ins lange Eck brachte Benjamin Deppe den Gastgeber auf schwer bespielbarem Boden früh mit 1:0 in Führung (5.). Rene Schumacher war mit einem Schuss aus 25 Metern ins lange Eck zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (37.). In der 56. Minute nutzte Marc Bürgel eine Unachtsamkeit in der Hevesener Abwehr und staubte aus kurzer Entfernung zum 1:2 ab. Nur zwei Minuten später verwandelte Alexander Ott einen Querpass von Tobias Reese zum 2:2-Ausgleich. Ein Doppelschlag sorgte für die Entscheidung zugunsten des FC. Jens Nagel erzielte mit einem Heber über Torwart Pierre Schumacher das 3:2 (65.) und nur eine Minute später erlief sich Julian Seele einen Fehlpass in der Lauenauer Defensive und schoss zum 4:2 ein.

FSG Pollhagen-Nordsehl/ Lauenhagen – TSV Algesdorf 1:4. Einen offenen Schlagabtausch auf hohem Niveau lieferten sich bis zur 62. Minute die FSG und der neue Spitzenreiter. Mit einem Volleyschuss von der Strafraumgrenze brachte Marc-Kevin Dettmer den Gastgeber mit 1:0 in Führung (16.). Als Torwart Dennis Treichel einen Schuss von David Glawion nur abklatschen konnte, staubte Steffen Sölter nur eine Minute später zum 1:1-Ausgleich ab. In der 19. Minute hielt der Algesdorfer Torwart Jan Kölling mit einer Reflexbewegung einen Kopfball von Spielertrainer Christos Christou aus zwei Metern. In der 40. Minute das gleiche Szenario. Erneut konnte Dennis Treichel einen Ball nur abklatschen. Sebastian Eiselt verwandelte aus kurzer Entfernung zum 1:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel stemmte sich die FSG gegen die drohende Niederlage und drückte verstärkt auf den Ausgleich. Nach dem 1:3 durch Florian Strumpel, der nach einer Ecke per Kopf erfolgreich war (62.), gab sich die FSG geschlagen. Mit einem Schuss aus zentraler Position stellte Sebastian Eiselt nur vier Minuten später den 1:4-Endstand her.

MTV Rehren A.R. – TuS Lüdersfeld 2:4. Auch mit achtfachem Ersatz lieferte der MTV dem Gast ein ausgeglichenes und bis in die Schlussphase spannendes Derby. Per Foulelfmeter erzielte Julian Meyer die frühe 1:0-Führung (13.). Mit einem unhaltbaren Schuss aus spitzem Winkel war Bujar Ademi zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (41.). In der 55. Minute unterlief Robin Schier ein Eigentor zum 1:2. Der Gastgeber stemmte sich gegen die drohende Niederlage und kam durch Angelus Meyer aus kurzer Distanz zum 2:2-Ausgleich (82.). Ein Doppelschlag sorgte für die Entscheidung zugunsten des Gastes. Nach einem krassen Abwehrfehler war Bujar Ademi in der 88. Minute zum 2:3 erfolgreich und nur eine Minute später erzielte Tobias Hellmanns aus kurzer Distanz den Treffer zum 2:4-Endstand.luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr