Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
TSV Steinbergen ringt Spitzenreiter SV Obernkirchen II ein Remis ab

Fußball / Kreisklasse TSV Steinbergen ringt Spitzenreiter SV Obernkirchen II ein Remis ab

Nur zu einem 1:1-Remis gegen Schlusslicht TSV Steinbergen kam Spitzenreiter SV Obernkirchen in der 1. Kreisklasse. Der Tabellenzweite TuS Niedernwöhren setzte sich mit 4:0 bei der TuSG Wiedensahl durch. Der Tabellendritte MTV Rehren A.R. feierte einen knappen 1:0-Sieg gegen die Drittvertretung des VfL Bückeburg.

Voriger Artikel
Bauchlandung für den MTVO
Nächster Artikel
Gutzeit setzt den „Lucky Punch“

Landkreis (luc). TSV Hagenburg II – SC Rinteln II 1:2. Im Duell der Reserveteams kam der SC Rinteln zu einem 2:1-Erfolg beim TSV Hagenburg. Ivo-Niklas Walter brachte den Gast in einer ausgeglichenen Begegnung zur Pause mit 1:0 in Führung (30.). Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Oliver Freier den 1:1-Ausgleich. Der letztlich nicht unverdiente Rintelner Siegtreffer fiel schon durch Tim Kaufmann in der 68. Minute.

SV Obernkirchen II – TSV Steinbergen 1:1. Auf schwer bespielbarem Boden erkämpfte sich Schlusslicht TSV Steinbergen eine verdiente Punkteteilung beim Spitzenreiter SV Obernkirchen II. Gegen eine dicht gestaffelte Steinberger Abwehr tat sich der optisch überlegene Tabellenführer recht schwer. Nach torloser erster Halbzeit brachte Ralf Reichelt den Gast drei Minuten nach dem Seitenwechsel per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. In der 84. Minute hatte der Obernkirchener Christian Schmidt Pech bei einem Lattenschuss. Erst in der Schlussminute erzielte Patrick Mittmann ebenfalls per Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich.

MTV Rehren A.R. – VfL Bückeburg III 1:0. Der Treffer zum 1:0-Sieg für den MTV Rehren A.R. gegen den VfL Bückeburg III fiel erst in der Schlussphase der Partie. Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit hatte der Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff bei Lattenschüssen von Patrick Seegers (41.) und Andre Bartels (43.) das Pech auf seiner Seite. Nach dem Seitenwechsel bekam der MTV die Begegnung auf schwer bespielbarem Boden immer besser in den Griff und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten. Per Abstauber erzielte Carsten Münstermann in der 83. Minute das Tor des Tages zum verdienten 1:0-Erfolg.

SC Stadthagen – MTV Obernkirchen 4:6. Nach sieben Niederlagen in Folge kam der MTV Obernkirchen endlich wieder zu einem Erfolgserlebnis. In einem guten Spiel lieferten sich beide Teams auf glitschigem Untergrund einen offenen Schlagabtausch. Bereits in der 3. Minute eröffnete Tugrul Cinar mit dem 1:0 den Torreigen. Ahmet Kücükyilmaz war zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (10.). Nach der erneuten Stadthäger Führung durch einen Freistoßtreffer von Tugrul Cinar (13.) erzielte Giuseppe Presta nur drei Minuten später den erneuten Ausgleich. Auch die dritte Stadthäger Führung durch einen Freistoßtreffer von Erhan Hussein (25.) glich der Gast durch Michael Jahnke (30.) aus. Durch Ahmet Kücükyilmaz führte der MTV zur Pause mit 4:3 (37.). Ahmet Akmann baute die Obernkirchener Führung auf 5:3 aus (68.). Nach dem 3:6 durch Oliver Authorsen (73.) konnte der SC durch Deniz Karakoc nur noch zum 4:6-Endstand verkürzen (82.).

TSV Krankenhagen – TSV Exten II 3:1. In einem nur durchschnittlichen Nachbarschaftsderby brachte Christopher Luckenbach den Gastgeber nach torloser erster Halbzeit mit 1:0 in Führung (74.). Nur eine Minute später unterlief dem Krankenhäger Benjamin Rügge ein Eigentor zum 1:1-Ausgleich. Per Foulelfmeter brachte Christian Puppich den Gastgeber erneut in Führung (80.). Der Treffer zum verdienten 3:1-Endstand fiel durch Florian Selchow (85.).

SV Hattendorf – SC Auetal 5:1. Einen Auftakt nach Maß erwischte der SV Hattendorf beim Spiel gegen die Reserve des SC Auetal. Marcel Kerkhoff erzielte bereits in der 1. Minute das 1:0. Johan Enzi war in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (30.). Nach einer deutlichen Traineransprache in der Halbzeitpause spielte der Gastgeber nach dem Seitenwechsel druckvoller auf und ging durch einen Doppelschlag von Markus Schöbel (53.) und Marcel Kerkhoff (56.) mit 3:1 in Führung. In einem nun einseitigen Nachbarschaftsderby erhöhte Sven Jung auf 4:1 (65.). Mit seinem dritten Treffer stellte Marcel Kerkhoff fünf Minuten vor dem Abpfiff den auch in dieser Höhe verdienten 5:1-Endstand her.

TuSG Wiedensahl – TuS Niedernwöhren II 0:4. Eindrucksvoll revanchierte sich die Reserve des TuS Niedernwöhren für die 0:1-Hinspielniederlage am ersten Spieltag. Nach ausgeglichener Anfangsphase brachte Arne Wittenberg den Gast mit 1:0 in Führung (22.). Daniel Engwer erzielte mit zwei Toren die Niedernwöhrener 3:0-Pausenführung (34. und 41.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der TuS weiterhin das Nachbarschaftsderby und ließ die TuSG nie zur Entfaltung kommen. Mit seinem dritten Treffer stellte Daniel Engwer den verdienten 0:4-Endstand her (82.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr