Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
TVB lässt Punkte in Grasdorf

Basketball TVB lässt Punkte in Grasdorf

In der Bezirksoberliga hat der TV Bergkrug etwas überraschend beim VfL Grasdorf Punkte abgegeben. Die Mannschaft von Trainerin Rosnowska musste dabei kurzfristig auf drei Stammkräfte verzichten.

Voriger Artikel
Bonnet läuft etliche Konter
Nächster Artikel
Sensationssieg von Müller

Basketball. Bezirksoberliga Herren: VfL Grasdorf – TV Bergkrug 72:59 (37:26)

Ohne ihren etatmäßigen Aufbauspieler Sebastian Rösler fehlte dem TVB in Grasdorf offensiv das Konzept, die dichte Abwehr des VfL zu knacken. Der Gastgeber kam besser ins Spiel und ging schnell mit 17:7 in Führung. Auch im zweiten Viertel dominierte der VfL das Spiel. Punkte für den TVB gab es eigentlich nur, wenn das Spiel über die Center lief. Alle anderen trafen ihre Würfe von außen nicht. Der TVB versuchte gegen Ende der ersten Halbzeit noch einmal alles und verkürzte den Rückstand auf elf Punkte. Das gab der Mannschaft den Kick, denn unmittelbar nach dem Seitenwechsel folgte die stärkste Phase des TVB. Über die starken Oliver Feldmann und Jan Wittmershaus erzielten die Gäste in der 27. Minute den 44:44-Ausgleich. Dann allerdings war das Pulver verschossen. Der VfL gewann wieder die Oberhand und holte sich noch vor Ende des dritten Viertels die Führung zurück. Das vierte Viertel war das beste des Spiels. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Allerdings musste der TVB am Ende den verdienten Sieg des Gastgebers anerkennen.

TVB: Feldmann 20, Wittmershaus 12, Sven Busche 10, Metschke 7, Dennis Busche 5, Stahhut 3, Amelang 2, Insinger.

Bezirksklasse Herren: TuS Jahn Lindhorst – TuS Syke 73:61 (41:34)

Ohne die Urlauber Christian Brenneke und Julian Sädtler, den erkrankten Dominik Cwik und den Langzeitverletzten Rudi Forstner gingen die Hausherren mit gemischten Gefühlen in ihr erstes Saisonspiel. Nach einer schnellen 2:0-Führung der Gäste aus Syke konterte der TuS mit einem 14:6-Lauf. Diese Führung behauptete der TuS Jahn dann in einem gutklassigen Spiel gegen einen ebenbürtigen Gegner bis zur Schlusssirene. Überraschend war, dass der TuS zahllose Punkte über Fast-Breaks erzielte – zuletzt nicht gerade eine Stärke der Mannschaft.

TuS Jahn Lindhorst: Glaß 16, Strecker 16, Zach 10, Bednareck 10, Rasch 9, Weinert 7, Adam 2, Schubert Jugend: U18 ml.: TV Bergkrug – Hannover Dragons 61:72, U14: TV Bergkrug - Hannover 33:87. rh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr