Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
TVB nicht zu stoppen

BASKETBALL TVB nicht zu stoppen

Auch von zahlreichen krankheitsbedingten Ausfällen hat sich der TV Bergkrug in der Bezirksoberliga nicht stoppen lassen und einen Heimsieg eingefahren. Bezirksoberliga Herren: TV Bergkrug – SC Langenhagen 73:68 (24:29).

Voriger Artikel
Positive Überraschung
Nächster Artikel
Gute Ergebnisse

Jan Wittmershaus (rechts) und der TVB trotzen einer Grippewelle und gewinnen das Heimspiel gegen den SC Langenhagen.

Quelle: hga

BASKETBALL. Wegen einer Grippewelle standen der Trainerin Olesia Rosnowska gerade mal sieben Spieler zur Verfügung, darunter Christian Buhr aus der Reserve. Trotzdem nahm der TVB zunächst seine Favoritenrolle an und startete mit einer 10:4-Führung. Im zweiten Viertel sah dann alles anders aus. Der TVB verlor komplett die Kontrolle über das Spiel. Die Gäste gingen durch einfache Punkte erstmals in Führung (17.). Offensichtlich fand die TVB-Trainerin in der Pause die richtigen Worte. Der TVB startete in die zweite Halbzeit mit einem 10:0-Lauf. Die Führung allerdings hielt nicht lange. Der Gast aus Langenhagen zeigte sich kämpferisch, gab keinen Ball verloren. Erneut wechselte die Führung. Auch das Schlussviertel begann der TVB mit einem Lauf, diesmal 11:0. In einer spannenden Schlussphase spielten beide Teams auf Sieg. Die Führung wechselte hin und her. Sven Busche blockte einen Dreier-Versuch und sorgte im Gegenzug selbst für die Entscheidung.

TVB: Rösler 19, Sven Busche 18, Badtke 10, Feldmann 10, Dennis Busche 9, Wittmershaus 7, Stahlhut, Buhr. Bezirksliga Herren: TuS Jahn Lindhorst – TKW Nienburg 85:62 (51:30).

 

 Nach nervösem Beginn beider Mannschaften beendete der TuS Jahn die Phase des Abtastens ab der 5. Spielminute abrupt mit einem 23:3-Lauf. Damit waren frühzeitig alle Hoffnungen der Gäste auf einen Erfolg zunichte. Mit 27:9 ging das erste Viertel an die Gastgeber. Der TKW konnte sich zwar von diesem Schock erholen, fand aber im weiteren Verlauf des Spiels keine Möglichkeiten für eine Wende. Die verbleibende Spielzeit gestalteten die Nienburger ausgeglichen, weil bei den Gastgebern vieles nicht rund lief. Ballverluste und falsche Entscheidungen bei der Wurfauswahl sorgten dafür, dass es nicht das erwartete Topspiel wurde. Die Lindhorster gewannen saisonübergreifend ihr 27. Spiel in Folge und sind verlustpunktfreier Bezirksliga-Herbstmeister.

TuS Jahn Lindhorst: Brenneke 23, Weinert 20, Zach 18, Bednareck 8, Herber 8, Glaß 6, Adam 1, Furkan Gercin 1, Strecker. Bezirksklasse Herren: SG Rusbend/Bückeburg – TSV Barsinghausen II 83:48 (47:28).

 

 Es war die erwartete einseitige Begegnung. Die Gastgeber starteten mit einem 14:2-Lauf ins Spiel. Der TSV Barsinghausen war nicht in der Lage, die SG-Defensive entscheidend unter Druck zu setzen und zeigte sich auch im Angriff recht harmlos. Anders die SG, die besonders nach der Pause fast nach Belieben traf und dabei die Gästeabwehr mit schönen Kombinationen des Öfteren schwindelig spielte.

SG: Odoy 15, März 14, Trippel 11, Götze 10, Nerlich 10, Claes 8, Hoth 5, Mammey 4, Brandes 3, Kaiser 2, Fichtner 1. Bezirksliga Damen: SG Rusbend/Bückeburg – TSV Barsinghausen 76:35 (39:15).

 

 Es wurde die klare Sache für die SG gegen den Tabellenletzten. Die Mannschaft von Anita Kurucz begann mit einer Mann-Mann-Verteidigung, stellte dann aber im zweiten Viertel auf Zonendeckung um. Das war eine kluge Entscheidung, denn nun bekamen die Gäste so gut wie keine freien Würfe mehr. Die SG-Abwehr kam immer wieder zu Ballgewinnen im Rückfeld, die dann von der schnellen Michaela Meißner sicher in leichte Punkte umgewandelt wurden.

SG: Meißner 20, Judith Kurucz 13, Nagel 12, Pätz 10, Schaper 6, Koch 6, Geile 4, Anna Kurucz 5.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr