Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Tabellenführer TuS Lüdersfeld lässt erste Federn

Lüdersfeld / Kreisklasse Tabellenführer TuS Lüdersfeld lässt erste Federn

Die ersten Punkte büßte Spitzenreiter TuS Lüdersfeld durch ein 1:1-Remis beim TSV Krankenhagen ein.

Voriger Artikel
Voll rehabilitiert: TuS siegt beim Tabellendritten
Nächster Artikel
VfR gewinnt „explosives“ Derby

TSV Hagenburg II – TuSG Wiedensahl 1:1. Den 0:1-Rückstand durch Sven Sölter (35.) glich Ali Louati nur eine Minute später durch einen verwandelten Foulelfmeter zum 1:1 aus.

VfR Evesen II – TSV Algesdorf II 3:0. Nach torloser erster Halbzeit brachte Hendrik Weiland per Abstauber mit 1:0 in Führung (69.) als der Algesdorfer Torwart Dominic Frahm einen Schuss von Eugen Gutsch nur abklatschen konnte. Marius Mieruch erhöhte mit einem Flachschuss auf 2:0 (83.). In der Schlussminute stellte Artur Fedrau nach einem Zuspiel von Marius Mieruch den auch in dieser Höhe verdienten 3:0-Endstand her.

SG Liekwegen-Sülbeck – SV Victoria Lauenau 0:2. Äußerst fahrlässig ging die SG Liekwegen/Sülbeck mit ihren zahlreichen Tormöglichkeiten bei der 0:2-Heimniederlage um. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel nutzte der Gast die ihm sich bietenden Möglichkeiten besser aus. Durch Carlo Schönhardt (32.) führte der SV zur Pause mit 1:0. Auch nach dem Seitenwechsel spielte der Gast gegen eine stürmisch anrennende SG weiterhin recht clever auf. In der 70. Minute schloss Leonhard Dahm einen Konterangriff mit dem Treffer zum 0:2-Endstand ab.

TSV Krankenhagen – TuS Lüdersfeld 1:1. Nach 13 Siegen büßte Spitzenreiter TuS Lüdersfeld, der noch ein Spiel nachzuholen hat, am letzten Hinrundenspieltag beim 1:1-Remis in Krankenhagen erstmals Punkte ein. In einem guten Spiel lieferten sich beide Teams vom Anpfiff an einen offenen Schlagabtausch. Daniel Engwer brachte den Gast mit 1:0 in Führung (10.). René Dresenkamp erzielte unmittelbar vor dem Pausenpfiff den Treffer zum gerechten 1:1-Endstand. Bujar Ademi vergab in der 50. Minute den erneuten Lüdersfelder Sieg, als er einen Foulelfmeter verschoss.

SC Rinteln II – SV Obernkirchen II 2:2. Emilio Cirigliano brachte den Gast in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit früh mit 1:0 in Führung (3.). Mit einem unhaltbaren Schuss aus 25 Metern mit Windunterstützung erzielte Liridon Mustafa den 1:1-Pausenstand (35.). Die Reserve des SV Obernkirchentrat zur zweiten Halbzeit verletzungsbedingt nur noch mit zehn Spielern an. Ab der 65. Minute war die Mannschaft nach einer Ampelkarte für Artur Jerger weiter geschwächt. Die Reserve des SC Rinteln nutzte seine numerische Überlegenheit und ging durch Stefan Requardt in der 76. Minute mit 2:1 in Führung. Trotz Unterzahl steckte die Obernkirchener Reserve nie auf und kam in der Nachspielzeit durch einen Kopfballtreffer von Christian Schmidt zur letztlich verdienten Punkteteilung.

MTV Juventus Obernkirchen – TSV Exten II 4:0. Drei wertvolle Punkte beim Kampf um den Klassenerhalt holte sich Schlusslicht MTV Juventus Obernkirchen durch einen verdienten 4:0-Erfolg über die Reserve des TSV Exten. Nach torloser und ausgeglichener erster Halbzeit, in welcher sich beide Teams keine nennenswerten Möglichkeiten erspielten, dominierte der Gastgeber die Begegnung nach dem Seitenwechsel eindeutig. Pietro Mansueti brachte den MTV mit 1:0 in Führung (50.). Ahmet Kucük-yilmaz erhöhte nach einem schnell ausgeführten Freistoß auf 2:0 (64.). Nach einem Zuspiel von Pietro Mansueti baute Kucükyilmaz die Führung auf 3:0 aus (71.). Fünf Minuten vor dem Abpfiff stellte Steven Hesse den 4:0-Endstand her.

TuS Lindhorst – SV Hattendorf 3:0. Jan Dudek brachte den in allen Belangen deutlich überlegenen Gastgeber mit 1:0 in Führung (21.). Julian Sennholz stellte den 2:0-Pausenstand her (27.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte die Lindhorster Elf weiterhin klar das Spielgeschehen. Soeren Rasch war zum 3:0-Endstand erfolgreich (72.). Der Gast verließ nach einer Roten Karte für Maurice Pernau (80.) und einer Ampelkarte für Sven Jung (81.) das Spielfeld und musste durch die Betreuer aufgefordert werden, das Spiel fortzusetzen.

VfL Bückeburg III – TuS Apelern 2:3. Yannik Brauner (3.) brachte den Gastgeber in einem guten und bis zum Schlusspfiff spannenden Spiel früh mit 1:0 in Führung. Per Foulelfmeter erhöhte Daniel Kultau auf 2:0 (15.). Linus Hecht verkürzte auf 2:1 (35.) und leitete mit diesem Treffer die Wende zugunsten von Apelern ein. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff war dann Falk Watermann zum 2:2-Halbzeitstand erfolgreich. Erst fünf Minuten vor dem Abpfiff fiel durch Benjamin Grupe der Apelerner Siegtreffer zum 3:2. luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr