Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Top-Spiel im Jahnstadion

Fußball Top-Spiel im Jahnstadion

Spitzenspiel im Jahn-stadion: Der VfL Bückeburg empfängt heute Abend um 19.30 Uhr in der Landesliga den Tabellenführer SpVgg. Bad Pyrmont.

Voriger Artikel
Bückeburger schwimmen nach Norderney
Nächster Artikel
Hiobsbotschaft für den SCA: Sebastian Wagner verletzt

Kapitän Niko Werner (links) steht dem VfL Bückeburg im Spitzenspiel wieder zur Verfügung.

Quelle: ph

Fußball. VfL-Trainer Timo Nottebrock hat gute Erinnerungen an die Badestädter. Vor gut zwei Wochen standen sich beide Mannschaften in der 2. Runde im Bezirkspokal gegenüber. Da siegte der VfL mit 3:0. „Wir haben aus diesem Match Erkenntnisse gezogen, doch rechne ich mit einem anderen Auftritt unserer Gäste. Der Spitzenreiter wird nach drei Siegen, in drei Spielen nur vor Selbstvertrauen strotzen. Das wird eine heiße Kiste“, glaubt Nottebrock. Bad Pyrmont hat mit Christopher Loges einen brandgefährlichen Torjäger in seinen Reihen. Von den bisher neun erzielten Toren der Spielvereinigung, hat Loges schon sechs Tore markiert.

 Der späte Ausgleich in Hameln sei ärgerlich gewesen, aber viele junge Spieler würden diese Situationen einfach nicht kennen. „Das Remis war für die Hamelner völlig unverdient. Wir haben unsere guten Torchancen nicht genutzt und müssen uns auch zwei Minuten vor Ende auch etwas cleverer bei Ballbesitz verhalten. Aber die Mannschaft steckt in einem Entwicklungsprozess“, analysiert der Bückeburger Coach. Die Stimmung sei gut, jeder Spieler brenne auf den Vergleich mit dem Tabellenführer.

 Der VfL Bückeburg musste aber eine Hiobsbotschaft verkraften. Ohne Einwirkung eines Spielers knickte Markus Mensching im Training um und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Damit ist die Saison für den Neuzugang beendet. Die Ausfallliste des Tabellenfünften ist lang: Nico Stolte, Alexander Bremer und Bastian Schmalkoch sind im Urlaub, Lennart Versick und Marcel Buchholz verletzt, Nico Schneckener hat noch Trainingsrückstand und Patrick Spilker befindet sich im Aufbautraining. „Damit fehlen mir acht Spieler. Trotzdem bin ich optimistisch, dass wir eine starke Mannschaft zur Verfügung haben werden und eine engagierte Leistung auf den Platz bringen“, will Nottebrock die drei Punkte im Jahnstadion behalten. Durch die Ausfälle sei das Einspielen gewisser Abläufe sehr schwierig. Die späten Sommerferien würden viele Urlauber verursachen. Viele Spieler sind in der Ausbildung, da sei kein anderer Termin möglich.

 Es gibt aber auch gute Nachrichten beim VfL: Niko Werner, Burak Buruk, Tobias Versick und Jan-Eike Raschke sind wieder fit und können Vollgas geben. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr