Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Trainerin Orsulic ist „superstolz“

Winter-Cup Trainerin Orsulic ist „superstolz“

Der Handball-Oberligist Eintracht Hildesheim hat den 13. Winter-Cup für Frauenmannschaften der HSG Schaumburg Nord gewonnen. Die Gastgeber beendeten das Turnier auf Rang zwei vor dem Landesligisten und Ligakonkurrenten MTV Großenheidorn.

Voriger Artikel
Auf der Kippe
Nächster Artikel
Umstellung fruchtet

Tamara Schmidt (rechts) trifft für die HSG Schaumburg Nord.

Quelle: hga

Waltringhausen. Der SC Germania List, ebenfalls in der Landesliga beheimatet, wurde Vierter vor der HSG Phoenix aus der Oberliga Nordsee. Schnell zeigte sich, dass nur die Gastgeber oder Hildesheim als Turniersieger in Frage kamen. Insbesondere Hildesheim, als Tabellenzweiter noch im Rennen um den Aufstieg in die dritte Liga dabei, war ein starker Gegner.

Das zeigte sich beim Aufeinandertreffen mit der HSG Nord im vorletzten Spiel des Turniers. Beide Mannschaften waren bis dahin ungeschlagen. Es wurde ein spannendes Spiel, in dem sich die HSG Nord als Tabellenführer der Landesliga viel Selbstbewusstsein holte. Die Entscheidung zugunsten der Hildesheimerinnen fiel mit dem Treffer zum 17:16 eine Sekunde vor Spielende.

HSG-Trainerin Nevena Orsulic freute sich über den Auftritt ihrer Mannschaft: „Ich bin superstolz auf meine Mädels, sie haben ihnen super Paroli geboten.“ Die Mannschaft habe in der Abwehr bombenfest gestanden, so die Trainerin. Der Winter-Cup hat sich einen Namen als Wiedereinstieg in die Saison gemacht. So nutzten die Mannschaften die Möglichkeit zum Einspielen und testen. Die HSG Nord begann in keinem ihrer vier Spiele mit der gewohnten Start-Sieben, alle Spielerinnen erhielten reichlich Einsatzzeiten.

Der MTV Großenheidorn war mit neuem Trainer angereist. Bernd Rindfleisch wird die Mannschaft auf seiner ersten Trainerstation zunächst bis zum Saisonende betreuen. Rindfleisch resümierte ein gelungenes Vorbereitungsturnier auf hohem Niveau: „Wir sind zufrieden, weil wir viel probiert haben.“

Abschlusstabelle: 1. Eintracht Hildesheim 8:0 Punkte/68:51 Tore, 2. HSG Schaumburg Nord 6:2/71:57, 3. MTV Großenheidorn 3:5/54:63, 4. SC Germania List 2:6/54:67, 5. HSG Phönix 1:7/61:70.

Einen Tag später wurde der Winter-Cup fortgesetzt. Mit dem TuS Bothfeld gewann ein Frauen-Regionsoberligist das Turnier für unterhalb der Landesliga spielende Mannschaften.

Abschlusstabelle: 1. TuS Bothfeld 8:0/58:38, 2. HV Barsinghausen II 6:2/56:49, 3. HSG Schaumburg Nord II 4:4/46:41, 4. HSG Schaumburg Nord weibliche A-Jugend 2:6/44:62, 5. HSG Herrenhausen/Stöcken 0:8/39:53. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr