Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Traumspiel

Handball Traumspiel

Frauen-Landesligist MTV Großenheidorn hat sich auch im dritten Saisonspiel keine Blöße gegeben und den MTV Rohrsen II 28:22 (14:10) geschlagen.

Voriger Artikel
Starker Kampfgeist
Nächster Artikel
Brenneke trifft nach Belieben

Handball. „Vollkommen verdient“, erklärte Alexander Wenzel vom MTV-Trainergespann Wenzel/Karina Heinze. Die Seeprovinzlerinnen nahmen die vor dem Spiel aufgenommene Motivation mit und zeigten über 60 Minuten eine konzentrierte Leistung. „Das war das beste Spiel von der Mannschaft, das ich bis jetzt gesehen habe“, sagte Wenzel. Aus der Zweiten halfen Gesa Pinkenburg, Anna Röhrkasten und Franziska Battermann erfolgreich aus, A-Juniorinnen-Torhüterin Tasmin Giesecke hielt einen wichtigen Siebenmeter.

Die Seeprovinzlerinnen bestimmten über 3:0 und 5:4 bis zur 14:10-Halbzeitführung das Spiel. Rohrsen hatte mit Nina Griese und Saskia Parpart zwei ehemalige Spielerinnen aus der abgemeldeten Drittliga-Mannschaft dabei. Beide spielten nicht bis zum Ende mit, Griese ging mit drei Zeitstrafen ebenso vorzeitig vom Feld wie Parpart mit einer Roten Karte. Auch in Hälfte zwei spielten die Seeprovinzlerinnen sicher und ruhig, es entstand kein Bruch im Spiel. Über 21:16 und 23:17 zogen die Gastgeber zum sicheren Heimsieg. hga

MTV: Jennifer Battermann 7, Dreyer 7, De Salvo 5, Schirmer 3, Rindfleisch 3, Röhrkasten 1, Meyer 1, Schröpfer 1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr