Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Überzogener Platzverweis

Handball Überzogener Platzverweis

Der Frauen-Landesligist HSG Schaumburg Nord hat in eigener Halle gegen den TuS Altwarmbüchen 24:26 (13:13) verloren und belegt nun den fünften Rang.

Voriger Artikel
HSG Schaumburg Nord empfängt verstärkten Lehrter SV
Nächster Artikel
MTVO lässt Druck entweichen

Handball. Das Spiel war als richtungweisend ausgemacht. Eine schwache Chancenverwertung ließ die von Olaf Keck trainierte HSG in die falsche Richtung schwenken. „Es waren tatsächlich die Fehlwürfe, die uns das Genick gebrochen haben“, erklärte Keck. Bei Lena Brockmann und Aileen Pfaffe hinterließ die robuste Spielweise der Gäste-Abwehr deutlich sichtbare Spuren an Gesicht und Hals. Wiebke Schindler musste frühzeitig mit einer – aus HSG-Sicht überzogenen roten Karte – vom Feld.

Ab dem 5:5 setzte sich die HSG über 8:5 auf 10:6 ab. „Dann haben wir noch weniger getroffen als vorher“, sagte Keck. Altwarmbüchen kam Stück um Stück heran, vom 12:11 musste die HSG vor der Pause noch das 13:13 nehmen. „Und das war deutlich nach der Sirene“, monierte Keck die Schiedsrichterentscheidung.

Der Ausgleich hatte Folgen, die HSG bekam einen Knacks und geriet direkt nach Wiederanpfiff 13:15 in Rückstand. Diesen zwei Toren liefen die Gastgeber fortan nach, waren nur beim 18:19 einmal dran. Die vielen Fehlwürfe, im Spielverlauf waren es mehr als ein Dutzend Pfosten- oder Lattentreffer, verhinderten eine mögliche Wende.

HSG: Pinkenburg 8/4, Pfaffe 4, Schindler 4, Göing 2, Brockmann 2, Rohrssen 1, Röbbecke 1, Schmidt 1, Neumann 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr