Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Unaufgeregtes Testspiel

HSG Schaumburg Nord gegen HF Springe Unaufgeregtes Testspiel

 „Für mich ist es kein Beinbruch, dass wir so hoch verloren haben“, hat Jörg Hasselbring, Coach des Oberligisten HSG Schaumburg Nord, die 22:38 (11:21)-Niederlage gegen den Zweitliga-Aufsteiger HF Springe resümiert.

Voriger Artikel
Geißner gewinnt Nachwuchspreis
Nächster Artikel
Turniersieg macht Carstens Spaß

Größenunterschied: Der Springer Marius Kastening (rechts) hat Marcel Rose im Griff.

handball. Es war ein Vorbereitungsspiel von unaufgeregter Art, der Oberligist spielte munter mit. Nicht immer zur Freude von Springes Coach Sven Lakenmacher, der an der Seitenlinie die eine oder andere Situation aufseiten seiner Mannschaft monierte. „Wir haben das Spiel im Schaumburger Land genutzt, um Werbung für die Handballfreunde zu machen“, sagte Lakenmacher. Auch die Verbundenheit von Marius Kastening mit seiner Schaumburger Heimat habe eine Rolle gespielt. „Es war ein guter Test gegen eine gute Oberliga-Mannschaft. Man hat natürlich gemerkt, dass meine Jungs ein bisschen müde sind“, erklärte Lakenmacher. Trotz einiger verletzter Spieler sah der Coach den Verlauf der Vorbereitung bis dahin als erfolgreich an.

Das galt mehr oder weniger auch für die HSG. Hasselbring musste allerdings gleich auf vier Spieler aus der Stammsechs verzichten. Mit Philipp Reinsch und Mirko Thieme fehlten die etatmäßigen Kreisläufer, aus dem Rückraum waren Alexander Müller und Neuzugang Andreas Lüer nicht dabei. Es zeigte sich, dass eine Woche vor dem Schaumburg Cup am 15. und 16. August, sowie vier Wochen vor Saisonbeginn noch einiges an Feinschliff fehlt. „Man hat gesehen, dass speziell im offensiven 5:1-Abwehrbereich noch Abstimmungsprobleme bestehen“, sagte Hasselbring. Die Aufgabe sei deshalb auch gewesen, diese Formation konsequent 60 Minuten zu spielen. „Unter dem Strich bin ich mit dem Ergebnis in Anführungszeichen zufrieden“, meinte der HSG-Coach.

HSG: Blomberg, Wilke – Julian Frädermann 7/2, Hengst 4, Lattwesen 3, Jannis Frädermann 2, Blanke 2, Rose 2, Sonneborn 1, Tatge 1, Kleine, Grabanica.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr